Der Blauhai

Blauhai - Prionace glaucaSein wissenschaftlicher Name lautet Prionace glauca und unter den Haien gehört er der großen Familie der Requiemhaie an. Der Blauhai ist einer der häufigsten Vertreter von Hochseehaiarten.

 

Morphologie

Der Blauhai hat einen schlanken langgezogenen Körper, dessen Ausmaße bis an die 3,8 Meter heranreichen. Ein ausgewachsenes Tier kann über 200 kg auf die Waage  bringen. Charakteristisch ist die graublaue Färbung des Hais, die sich über die Oberseite des Tieres erstreckt.  Am Bauch ist der Hai weiß.

Während die Rückenflosse des Prionace glauca relativ klein ausgebildet ist und weit hinten am Rücken aufragt, sind die Brustflossen des Tieres besonders stark ausgebildet, was dem Tier eine hohe Wendigkeit ermöglicht.
Die Schwanzflosse weist die charakteristischen Merkmale einen Langstreckenschwimmers auf: Das obere Flossenblatt ist deutlich länger als das untere und ermöglicht  so bessere Ausdauerleistung als etwa die  bei Sprintern gleichlang ausgebildeten Teile der Schwanzflosse (zu diesen Sprintern zählen beispielsweise der Makohai und auch der Weiße Hai).

Der Kopf des Hais läuft lang in die gezogene Schnauze des Hais aus. Dort sitzen wichtige Sinnesorgane wie die großen durch eine Nickhaut geschützten Augen, der Geruchsinn wie auch die lorenzinischen Ampullen, die kleinste Stromimpulse von potentiellen Beutetieren im unmittelbaren Umfeld des Hais registrieren.

 

Vorkommen

Der Blauhai ist ein Hochseehai und vorwiegend im offenen Meer anzutreffen. Zumeist kommt er in tropischen oder gemäßigten Regionen dieser Erde vor und ist generell in allen Ozeanen vertreten, wobei man eine deutlich stärkere Verbreitung im Atlantischen Ozean feststellen kann. Sein Vorkommen dort erstreckt sich vom Nordatlantik bis hin zu den Küsten Südamerikas und Südafrikas.

Es gilt als bekannt, dass die Tiere teilweise weite Wanderrouten auf sich nehmen, bei denen sie ihren Beutetieren wie Makrelen, Heringen und kleinen Thunfischen in teilweise wärmere Regionen folgen. Dabei überwinden sie teilweise große Strecken, was ihre Ausprägung als Langstreckenschwimmer unterstreicht.

Prionace glauca bewegt sich häufig an der Wasseroberfläche und bis in Tiefen 350 Metern.

 

Inhalt

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Tauchtipps

Tauchen mit Haien auf Fakarava
Fakarava - Polynesien
Haitauchen vom Feinsten
Französisch Polynesien ist der Inbegriff des Südseeparadies. Aber nicht nur über Wasser erstreckt sich die ganze Schönheit der Natur. Im Meer tobt das Leben: Gigantische Fischschwärme, Haischulen undintakte Riffe machen den Tauchgang auf Fakarava zum ultimativen Kick.

.................................................................................................

Gefährliche Abwärtsströmung
Abwärtsströmung!
Wenn die Strömung gefährlich wird.
Wenn die Strömung entgegen der Tauchrichtung verläuft, ist das für viele Taucher schon kein Freizeitvergnügen mehr. Zu unberechenbar ist die Situation und oftmals macht das Angehen gegen die Strömung den Tauchgang eher zu einer sportlichen Herausforderung als zum Urlaubsvergnügen. Besonders gefährlich wird es, wenn die Strömung sogartig in die Tiefe verläuft.

.................................................................................................

beschlagene Tauchmaske
Beschlagene Tauchmaske
Was wirklich hilft!
Jeder, der schon mal getaucht ist, kennt das: Kaum unter Wasser, und schon beschlägt die Tauchmaske so sehr, dass an ein entspanntes Tauchen nicht mehr zu denken ist. Welche Methoden wirklich helfen, welche eher zurück in Oma's angestaubte Truhe zurückmüssen, das stellen wir ausführlich in diesem Bericht dar.

.................................................................................................

Wracktauchen Oman
Geheimtipp Oman
Tauchen rund um Maskat
Dass der Oman in den letzten Jahren als kulturell geprägtes und tradionsreiches, aufgeschlossenes Sultanat nicht nur für Individualreisende zu einem anziehenden Urlaubsziel geworden ist, gilt weithin nicht als Geheimnis. Dass man in dem modern geführten Land jedoch auch hervorragende Tauchreviere betauchen kann, gilt immer noch als Geheimtipp.

.................................................................................................

Tauchsafari oder Festlandurlaub?
Safari oder Festlandurlaub
Für jeden das Passende
Viele Taucher sehen sich oft der Frage gegenübergestellt: "Was bietet mir mehr Komfort? Tauchboot oder Festlandurlaub?". Die Frage ist zugegebenermaßen nicht ganz einfach zu beantworten. Die Pros und die Contras findet Ihr hier...