Sharksavers e.V.: CITES 2013

Die Konferenz Cites ist abgeschlossen und trotz aller Skepsis konnten zahlreiche positive Beschlüsse gefasst werden, die bei zahlreichen Teilnehmern als Durchbruch gefeiert worden.

Insbesondere der Schutz zahlreicher Haiarten stand auf der Agenda - wir berichteten bereits in einem Artikel über CITES zuvor.

Jetzt hat sich die gemeinnützige Organisation Sharksavers Germany e.V., die selbst Schutzherrin zahlreicher Artenschutzprojekte ist, bei den Delegierten von CITES in Form einer Pressemeldung ausdrücklich bedankt.

Anbei der aktuelle Pressetext von Sharksavers Germany e.V. zu CITES 2013:

CITES 2013 brachte die längst überfällige Wende für Haie und Rochen

Letzte Woche endete die diesjährige Artenschutzkonferenz CITES in Bangkok. Die Cites 2013 brachte die längst überfällige Wende für Haie und Rochen. So wurden nach jahrelangem Stillstand zwei Mantarochen- und fünf Haiarten, deren Schutzanträge in den vergangenen Jahren mehrfach in letzter Minute gekippt worden waren, mit einer klaren Zweidrittelmehrheit auf Anhang II des Artenschutz-abkommens gelistet.
„Für Shark Savers Germany war diese Konferenz ein riesen Erfolg und ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.“ So Manuel Wendt Vorsitzender von Shark Savers Germany.
Sie dürfen somit nur noch unter strengen Auflagen gehandelt werden.

 

Deutschland machte sich für Haie und Mantas stark!

Auch die deutsche Delegation setzte sich auf der zwölftägigen Cites-Artenschutzkonferenz in Bangkok vor allem für den besseren Schutz von Hai- und Manta-Arten ein. "Dieses Treffen brachte endlich die längst überfällige Wende", sagte uns Gerhard Adams, Mitglied der deutschen Delegation, bei einem persönlichen Treffen in Bangkok.
Shark Savers und unser Partner Wild Aid freuen sich über diesen Sieg, in Anbetracht der Bedeutung der erfolgreichen Abstimmung zu Gunsten der fünf Haiarten (Heringshai, Weissspitzen-Hochseehai drei Hammerhaiarten) und der Mantas.
Unser MantaRay of Hope Programm Team übernahm in Bangkok die Führung, um die  CITES Delegierten von der Bedeutung und dem wirtschaftlichen Wert des Schutzes dieser großartigen Tiere zu informieren und zu überzeugen.
Grundlage für die Antragstellung der Listung bei CITES waren die Ergebnisse der ersten umfassenden wissenschaftlichen Studie von Shark Savers und WildAid „The Global Threat to Manta and Mobula Rays“, die in 2012 veröffentlicht wurde. Diese wurde im Rahmen des Shark Savers Projektes „Manta Ray of Hope“ durchgeführt, bei dem Shark Savers mit WildAid sowie allen führenden Manta-Wissenschaftlern aus aller Welt zusammengearbeitet hat.
Haie und Ihre charismatischen Vettern die Mantas, können dutzende Millionen Dollar jährlich durch Ökotorismus generieren und halten einen wichtigen und dauerhaften Wert für das ökologische Gleichgewicht und den Gesamtzustand der Ozeane. „Die Aufnahme dieser wichtigen Hai- und Manta-Arten im Cites Anhang II ist ein wichtiger Schritt vorwärts zur  Eindämmung des unglaublich zerstörerischen Handelns, erzählt uns Mary O´ Malley, Projekt Leiterin des Manta Ray of Hope Programms und Mitglied des  Shark Savers Vorstand.  „Wir sind der internationalen Gemeinschaft und den CITES Delegierten dankbar, diese wichtigen und gefährdeten Arten zu schützen.“

 

Danksagung:

Shark Savers Germany e.V. möchte diesen tollen Erfolg zum Anlass nehmen, um sich bei den Delegierten der CITES ganz herzlich für ihren Einsatz zu bedanken. Als Shark Savers Germany e.V. möchten wir uns darüber hinaus ganz besonders bei der deutschen Delegation um Gerhard Adams bedanken. Auch unseren zahlreichen Unterstützern aus Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft möchten wir danken: So unterstützten uns Mares und ScubaPro sowie der Verband der deutschen Sporttaucher (VDST) in ganz besonderer Art und Weise bei der Öffentlichkeitsarbeit, was zu einer unglaublichen Medienpräsenz  führte.

 

DANKE

Vorstand Shark Savers Germany e.V.

Manuel Wendt
Johanna Zimmerhackel
Katharina Fietz
Sabine Falk
Andreas Gräfenstein
Sascha Simon

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Tauchtipps

Tauchen mit Haien auf Fakarava
Fakarava - Polynesien
Haitauchen vom Feinsten
Französisch Polynesien ist der Inbegriff des Südseeparadies. Aber nicht nur über Wasser erstreckt sich die ganze Schönheit der Natur. Im Meer tobt das Leben: Gigantische Fischschwärme, Haischulen undintakte Riffe machen den Tauchgang auf Fakarava zum ultimativen Kick.

.................................................................................................

Gefährliche Abwärtsströmung
Abwärtsströmung!
Wenn die Strömung gefährlich wird.
Wenn die Strömung entgegen der Tauchrichtung verläuft, ist das für viele Taucher schon kein Freizeitvergnügen mehr. Zu unberechenbar ist die Situation und oftmals macht das Angehen gegen die Strömung den Tauchgang eher zu einer sportlichen Herausforderung als zum Urlaubsvergnügen. Besonders gefährlich wird es, wenn die Strömung sogartig in die Tiefe verläuft.

.................................................................................................

beschlagene Tauchmaske
Beschlagene Tauchmaske
Was wirklich hilft!
Jeder, der schon mal getaucht ist, kennt das: Kaum unter Wasser, und schon beschlägt die Tauchmaske so sehr, dass an ein entspanntes Tauchen nicht mehr zu denken ist. Welche Methoden wirklich helfen, welche eher zurück in Oma's angestaubte Truhe zurückmüssen, das stellen wir ausführlich in diesem Bericht dar.

.................................................................................................

Wracktauchen Oman
Geheimtipp Oman
Tauchen rund um Maskat
Dass der Oman in den letzten Jahren als kulturell geprägtes und tradionsreiches, aufgeschlossenes Sultanat nicht nur für Individualreisende zu einem anziehenden Urlaubsziel geworden ist, gilt weithin nicht als Geheimnis. Dass man in dem modern geführten Land jedoch auch hervorragende Tauchreviere betauchen kann, gilt immer noch als Geheimtipp.

.................................................................................................

Tauchsafari oder Festlandurlaub?
Safari oder Festlandurlaub
Für jeden das Passende
Viele Taucher sehen sich oft der Frage gegenübergestellt: "Was bietet mir mehr Komfort? Tauchboot oder Festlandurlaub?". Die Frage ist zugegebenermaßen nicht ganz einfach zu beantworten. Die Pros und die Contras findet Ihr hier...