Fotografieren unter Wasser

Tauchen ist ein faszinierendes Hobby, das dem Sporttaucher fantastische Eindrücke einer völlig anderen Welt vermittelt.

Farben und Formen sind so ganz anders, als man es von der Wasseroberfläche her kennt und auch die Vielfalt der  Lebewesen in den Gewässern dieser Erde entbehrt jeglicher Beschreibung. Was läge also näher, als die unter Wasser gemachten Eindrücke auf Zelluloid oder auf Compactflash oder SD-Karte der modernen digitalen Kameras zu bannen?

 

Will ich das wirklich?

Wer sich einmal mit dem Gedanken auseinandergesetzt hat, sich eine Kamera für Unterwasseraufnahmen zuzulegen, der endet oftmals vor einem Wald voller Fragen. Für mich war es nach wenigen Jahren des Tauchens zumindest keine Frage mehr, ob ich die Anschaffung machen wollte oder nicht.
Schnell stand fest, dass die Erinnerungen an das Erlebte allzu schnell verblassten, als dass ich künftig weiterhin auf fotographische Erinnerungstrophäen aus dem Tauchurlaub verzichten wollte.
Oft wurde der Wunsch nach dem Kauf des entsprechenden Fotoequipments zusätzlich in den Tauchurlauben durch Foto- und Videographen in den Tauchbasen vor Ort geschürt, die ihre von den Tauchgästen geschossenen Bilder und Videos gegen gutes Geld attraktiv aufbereitet auf CD und DVD anboten.

Mit den Jahren wurden  die digitalen Kameras immer günstiger und qualitativ besser, sodass auch der Otto-Normalverbraucher in die Gunst gelangte, sich ein günstiges Exemplar zu kaufen, das mit durchaus ansehnlichen technischen Werten aufwartete.

Nur bei den Unterwassergehäusen haperte es noch.

Ein UW-Gehäuse für meine damalige Nikon Coolpix 990 sollte da noch sage und schreibe an die € 2.000 € kosten - für eine derartige Kamera eine geradezu unglaubliche Summe Geld und für mich damals nicht rentabel, da ich mir selbst noch nicht sicher sein konnte, ob ich das Thema dauerhaft als Hobby „installieren“ wollte.

Wir erinnern uns: Ich hatte gerade mal 40 Tauchgänge hinter mir und war noch voll brennender anfänglicher Euphorie in Bezug auf das Tauchen und zudem nicht sicher, ob ich immer Lust hatte, das Kameraequipment unter Wasser mit zu schleppen. Gerade die Abmessung des besagten Gehäuses waren auch noch relativ groß. So rückte das Thema noch weiter in Ferne, bis ich mich Anfang 2004 für meine erste Tauchsafari anmeldete.

Da sowohl Reiseveranstalter als auch diverse Forenbeiträge sich besonders vielverheißend über das Tauchrevier ausließen, sah ich mich abermals mit der „alten“ Frage konfrontiert.

Inhalt

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Tauchtipps

Tauchen mit Haien auf Fakarava
Fakarava - Polynesien
Haitauchen vom Feinsten
Französisch Polynesien ist der Inbegriff des Südseeparadies. Aber nicht nur über Wasser erstreckt sich die ganze Schönheit der Natur. Im Meer tobt das Leben: Gigantische Fischschwärme, Haischulen undintakte Riffe machen den Tauchgang auf Fakarava zum ultimativen Kick.

.................................................................................................

Gefährliche Abwärtsströmung
Abwärtsströmung!
Wenn die Strömung gefährlich wird.
Wenn die Strömung entgegen der Tauchrichtung verläuft, ist das für viele Taucher schon kein Freizeitvergnügen mehr. Zu unberechenbar ist die Situation und oftmals macht das Angehen gegen die Strömung den Tauchgang eher zu einer sportlichen Herausforderung als zum Urlaubsvergnügen. Besonders gefährlich wird es, wenn die Strömung sogartig in die Tiefe verläuft.

.................................................................................................

beschlagene Tauchmaske
Beschlagene Tauchmaske
Was wirklich hilft!
Jeder, der schon mal getaucht ist, kennt das: Kaum unter Wasser, und schon beschlägt die Tauchmaske so sehr, dass an ein entspanntes Tauchen nicht mehr zu denken ist. Welche Methoden wirklich helfen, welche eher zurück in Oma's angestaubte Truhe zurückmüssen, das stellen wir ausführlich in diesem Bericht dar.

.................................................................................................

Wracktauchen Oman
Geheimtipp Oman
Tauchen rund um Maskat
Dass der Oman in den letzten Jahren als kulturell geprägtes und tradionsreiches, aufgeschlossenes Sultanat nicht nur für Individualreisende zu einem anziehenden Urlaubsziel geworden ist, gilt weithin nicht als Geheimnis. Dass man in dem modern geführten Land jedoch auch hervorragende Tauchreviere betauchen kann, gilt immer noch als Geheimtipp.

.................................................................................................

Tauchsafari oder Festlandurlaub?
Safari oder Festlandurlaub
Für jeden das Passende
Viele Taucher sehen sich oft der Frage gegenübergestellt: "Was bietet mir mehr Komfort? Tauchboot oder Festlandurlaub?". Die Frage ist zugegebenermaßen nicht ganz einfach zu beantworten. Die Pros und die Contras findet Ihr hier...