Auf Nummer sicher

Sicherheit ist ein großes Thema beim Tauchen, das allzu gerne in den Hintergrund rückt. Im Vordergrund stehen der Spaß, das gute Gefühl und oftmals auch das einlullende Flair des Reiseziels, das mit der guten Urlaubsstimmung einhergeht.

Doch neben all den schönen Seiten birgt der Tauchsport auch Risiken, die gerne verdrängt oder auch totgeschwiegen werden.

Gerade routinierte Taucher neigen dazu, Sicherheitsaspekte zu vernachlässigen - schließlich ist man erfahren, kennt sein Element und dessen Risiken -
wer will da noch den gegenseitigen Buddycheck und andere bewährte Sicherheitsmechanismen vor und während des Tauchgangs anwenden..?

Trotz oder gerade wegen dieser Routine treten beim Tauchen oftmals Situationen auf, die unmittelbar „kippen“ können. Umso wichtiger ist dann die angemessene Reaktion des Tauchers – besonders in dem fremden Medium Wasser, in dem sich der Hobbysportler befindet.
Im unmittelbaren Zusammenhang mit der eigenen Sicherheit steht einerseits die richtige Selbsteinschätzung des eigenen Leistungsvermögens als auch der adäquate Umgang mit einer potentiellen Gefahrensituation.

Die Deutsche Sporthochschule Köln (DSHS Köln) ist dem Thema auf den Grund gegangen und hat im Rahmen der Universitären Weiterbildung ihr Kursangebot erweitert, um Interessierten die Möglichkeit zu bieten, ihre eigene Sicherheit besser zu trainieren.

Die Teilnehmer sollen lernen, sich selbst besser einschätzen zu können und Verhaltensmuster für bestimmte Gefahrensituationen zu adaptieren. Angeboten werden spezielle Trainings zur Tauchsicherheit, in denen Taucher lernen, ihre Leistungsreserven zu steigern, Bewegungsabläufe zu verbessern, den Strömungswiderstand der eigenen Ausrüstung zu optimieren sowie insbesondere die körperliche Anstrengung im Grenzbereich unter sicheren Bedingungen zu erfahren.
Gerade in Strömungssituationen, wie sie im offenen Meer häufig auftreten, kann das gezielte Training eine echte Hilfe sein.

„Das Thema Sicherheit ist uns wirklich eine Herzensangelegenheit“, erklärt Dr. Uwe Hoffmann, Vizepräsident des VDST und Dozent an der DSHS Köln.
„Wer sich bewusst mit den unterschiedlichen Stressfaktoren unter Wasser auseinandersetzt und Reaktionen des eigenen Körpers erfährt und erprobt, der entwickelt schnell ein höheres Selbstvertrauen und wird zunehmend sicherer.“

Dr. Hoffmann verspricht nicht zuletzt aufgrund seiner beruflichen Erfahrung, neueste wissenschaftliche Kenntnisse zu vermitteln.

Weiterführende Informationen und aktuelle Termine unter www.dshs-koeln.de

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Tauchtipps

Tauchen mit Haien auf Fakarava
Fakarava - Polynesien
Haitauchen vom Feinsten
Französisch Polynesien ist der Inbegriff des Südseeparadies. Aber nicht nur über Wasser erstreckt sich die ganze Schönheit der Natur. Im Meer tobt das Leben: Gigantische Fischschwärme, Haischulen undintakte Riffe machen den Tauchgang auf Fakarava zum ultimativen Kick.

.................................................................................................

Gefährliche Abwärtsströmung
Abwärtsströmung!
Wenn die Strömung gefährlich wird.
Wenn die Strömung entgegen der Tauchrichtung verläuft, ist das für viele Taucher schon kein Freizeitvergnügen mehr. Zu unberechenbar ist die Situation und oftmals macht das Angehen gegen die Strömung den Tauchgang eher zu einer sportlichen Herausforderung als zum Urlaubsvergnügen. Besonders gefährlich wird es, wenn die Strömung sogartig in die Tiefe verläuft.

.................................................................................................

beschlagene Tauchmaske
Beschlagene Tauchmaske
Was wirklich hilft!
Jeder, der schon mal getaucht ist, kennt das: Kaum unter Wasser, und schon beschlägt die Tauchmaske so sehr, dass an ein entspanntes Tauchen nicht mehr zu denken ist. Welche Methoden wirklich helfen, welche eher zurück in Oma's angestaubte Truhe zurückmüssen, das stellen wir ausführlich in diesem Bericht dar.

.................................................................................................

Wracktauchen Oman
Geheimtipp Oman
Tauchen rund um Maskat
Dass der Oman in den letzten Jahren als kulturell geprägtes und tradionsreiches, aufgeschlossenes Sultanat nicht nur für Individualreisende zu einem anziehenden Urlaubsziel geworden ist, gilt weithin nicht als Geheimnis. Dass man in dem modern geführten Land jedoch auch hervorragende Tauchreviere betauchen kann, gilt immer noch als Geheimtipp.

.................................................................................................

Tauchsafari oder Festlandurlaub?
Safari oder Festlandurlaub
Für jeden das Passende
Viele Taucher sehen sich oft der Frage gegenübergestellt: "Was bietet mir mehr Komfort? Tauchboot oder Festlandurlaub?". Die Frage ist zugegebenermaßen nicht ganz einfach zu beantworten. Die Pros und die Contras findet Ihr hier...