Die große Bernsteinmakrele

Die große Bernsteinmakrele (Seriola dumerili) ist ein pelagisch lebender Raubfisch, der in allen Weltmeeren zuhause ist. Sie liebt gemäßigte Wassertemperaturen. Der Fisch zieht dort auf der Suche nach Beute umher

Morphologie

Eine adulte Bernsteinmakrele erreicht Körperlängen von bis zu 1,5 Metern. Die größten Tiere erreichen dabei ein Körpergewicht von 80 Kilogramm. Obwohl ähnlich große Fische wie der Tunfisch weitaus mehr auf die Wage bringen können, liegt das Gewicht der Makrele bedingt durch den schlanken Körperbau deutlich unter dem anderer großer Fische.

Den schlanken Körper des Fisches ziert ein horizontal verlaufender bernsteinfarbener Streifen, der sich vom Kiemendeckel mittig bis zum Flossenansatz zieht. Die Oberseite der Makrele weist eine bräunlich-gelbe Farbgebung auf. Die Flossen sind dunkler als der Rest des Körpers.

 

Vorkommen und Lebensweise

Man trifft die Bernsteinmakrele in nahezu allen Gewässern der Erde an. Ihr Verbreitungsgebiet erstreckt sich vom westlichen Indopazifik über den pazifischen Raum bis hin zum gesamten Atlantikraum. Darüber hinaus sind die Fische auch im Mittelmeer beheimatet.

Generell ziehen sie wärmere, subtropische Gewässer vor.

 

Nahrung und Fortpflanzung

Ihre Eier legen die pelagischen Fische in Küstennahen Gewässern, wo sie sich mit der Meeresströmung ins offene Meer verteilen. Nach etwa 40 Stunden schlüpfen die Fischlarven, die im Schutze von Meerespflanzen heranwachsen.

Zu ihrer bevorzugten Nahrung zählen kleinere pelagisch lebende Fische wie der Grossaugen-Heringsmakrele. Aber auch kleinere Wirbellose verschmäht die große Makrele nicht.

 

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Tauchtipps

Tauchen mit Haien auf Fakarava
Fakarava - Polynesien
Haitauchen vom Feinsten
Französisch Polynesien ist der Inbegriff des Südseeparadies. Aber nicht nur über Wasser erstreckt sich die ganze Schönheit der Natur. Im Meer tobt das Leben: Gigantische Fischschwärme, Haischulen undintakte Riffe machen den Tauchgang auf Fakarava zum ultimativen Kick.

.................................................................................................

Gefährliche Abwärtsströmung
Abwärtsströmung!
Wenn die Strömung gefährlich wird.
Wenn die Strömung entgegen der Tauchrichtung verläuft, ist das für viele Taucher schon kein Freizeitvergnügen mehr. Zu unberechenbar ist die Situation und oftmals macht das Angehen gegen die Strömung den Tauchgang eher zu einer sportlichen Herausforderung als zum Urlaubsvergnügen. Besonders gefährlich wird es, wenn die Strömung sogartig in die Tiefe verläuft.

.................................................................................................

beschlagene Tauchmaske
Beschlagene Tauchmaske
Was wirklich hilft!
Jeder, der schon mal getaucht ist, kennt das: Kaum unter Wasser, und schon beschlägt die Tauchmaske so sehr, dass an ein entspanntes Tauchen nicht mehr zu denken ist. Welche Methoden wirklich helfen, welche eher zurück in Oma's angestaubte Truhe zurückmüssen, das stellen wir ausführlich in diesem Bericht dar.

.................................................................................................

Wracktauchen Oman
Geheimtipp Oman
Tauchen rund um Maskat
Dass der Oman in den letzten Jahren als kulturell geprägtes und tradionsreiches, aufgeschlossenes Sultanat nicht nur für Individualreisende zu einem anziehenden Urlaubsziel geworden ist, gilt weithin nicht als Geheimnis. Dass man in dem modern geführten Land jedoch auch hervorragende Tauchreviere betauchen kann, gilt immer noch als Geheimtipp.

.................................................................................................

Tauchsafari oder Festlandurlaub?
Safari oder Festlandurlaub
Für jeden das Passende
Viele Taucher sehen sich oft der Frage gegenübergestellt: "Was bietet mir mehr Komfort? Tauchboot oder Festlandurlaub?". Die Frage ist zugegebenermaßen nicht ganz einfach zu beantworten. Die Pros und die Contras findet Ihr hier...