Pottwale der Azoren - Teil I

Am nächsten Morgen hat der Himmel tatsächlich aufgeklärt. Nur in Madalena, wo auch die CW Azores ihre Basis betreiben, dehnt sich noch ein Wolkenschleier über unseren Köpfen aus.

In Richtung Horta auf Faial klart es bereits auf und auch in dem kleinen Städtchen Larjes südöstlich von Madalena sollen bereits beste Wetterbedingungen vorliegen.
Das zumindest haben die azoreanischen "Vigias", die Walsichter, bereits an die Basis gemeldet.

Schnell verstauen wir unsere Ausrüstung im dem mit dem starken 250 PS Außenbordmotor ausgestatteten Whalewatchingboot.  Nach wenigen Minuten passieren wir bereits die Hafenmole Madalenas mit Kurs auf Larjes.
Der aus Andernach stammende Guide Arne weist uns während der Fahrt noch ein weiteres Mal ein und klärt uns über die Verhaltensregeln auf.

Die leicht aufgewühlte See schüttelt uns durch, während wir mit hoher Geschwindigkeit über die Wellen rasen. Wir wollen nicht allzu viel Zeit verlieren. Uns stört die rasante Fahrt nicht, denn da wir früh losgefahren sind, können wir noch im Idealfall ins Wasser bevor die ersten Whalewatchingboote vor Ort sind.
Diese haben gegenüber uns Vorrang, was später zu einem echten Nachteil für uns führen soll.

Nach 50 Minuten erreichen wir unser Ziel. Das Funkgerät knarzt und die Stimme des Walsichters vermeldet, dass die gesichteten Wale vor wenigen Minuten abgetaucht sind.
Man habe beim Abtauchen ihre Fluken gesehen; das bedeutet in der Regel einen tiefen Tauchgang, der bis zu einer Stunde andauern kann.

Insgesamt 4 Tiere sollen sich in der unmittelbaren Umgebung aufgehalten haben.
Mit stoischer Gelassenheit nehmen wir die Nachrichten hin. So ist das eben mit der Natur, und das ist auch gut so: Schließlich wollen wir keine abgerichteten Seelöwen fotografieren sondern wilde Tiere.

Wir dümpeln in der Dünung dahin während uns die Sonne auf den Pelz brennt. Wie angekündigt ist es aufgeklart und so heizt uns die Sonne Portugals in unseren Neoprenanzügen gehörig ein. Immerhin weht eine angenehme Brise, die die Hitze erträglich macht, doch die 6,5 mm dicke Neoprenhaut lässt sich nicht wegleugnen.

Inhalt

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Tauchtipps

Tauchen mit Haien auf Fakarava
Fakarava - Polynesien
Haitauchen vom Feinsten
Französisch Polynesien ist der Inbegriff des Südseeparadies. Aber nicht nur über Wasser erstreckt sich die ganze Schönheit der Natur. Im Meer tobt das Leben: Gigantische Fischschwärme, Haischulen undintakte Riffe machen den Tauchgang auf Fakarava zum ultimativen Kick.

.................................................................................................

Gefährliche Abwärtsströmung
Abwärtsströmung!
Wenn die Strömung gefährlich wird.
Wenn die Strömung entgegen der Tauchrichtung verläuft, ist das für viele Taucher schon kein Freizeitvergnügen mehr. Zu unberechenbar ist die Situation und oftmals macht das Angehen gegen die Strömung den Tauchgang eher zu einer sportlichen Herausforderung als zum Urlaubsvergnügen. Besonders gefährlich wird es, wenn die Strömung sogartig in die Tiefe verläuft.

.................................................................................................

beschlagene Tauchmaske
Beschlagene Tauchmaske
Was wirklich hilft!
Jeder, der schon mal getaucht ist, kennt das: Kaum unter Wasser, und schon beschlägt die Tauchmaske so sehr, dass an ein entspanntes Tauchen nicht mehr zu denken ist. Welche Methoden wirklich helfen, welche eher zurück in Oma's angestaubte Truhe zurückmüssen, das stellen wir ausführlich in diesem Bericht dar.

.................................................................................................

Wracktauchen Oman
Geheimtipp Oman
Tauchen rund um Maskat
Dass der Oman in den letzten Jahren als kulturell geprägtes und tradionsreiches, aufgeschlossenes Sultanat nicht nur für Individualreisende zu einem anziehenden Urlaubsziel geworden ist, gilt weithin nicht als Geheimnis. Dass man in dem modern geführten Land jedoch auch hervorragende Tauchreviere betauchen kann, gilt immer noch als Geheimtipp.

.................................................................................................

Tauchsafari oder Festlandurlaub?
Safari oder Festlandurlaub
Für jeden das Passende
Viele Taucher sehen sich oft der Frage gegenübergestellt: "Was bietet mir mehr Komfort? Tauchboot oder Festlandurlaub?". Die Frage ist zugegebenermaßen nicht ganz einfach zu beantworten. Die Pros und die Contras findet Ihr hier...