Pottwale der Azoren - Teil III

Immer wieder hebe ich den Kopf über die Wellenkämme hinweg, um zu sehen, ob das Tier die Richtung beibehält.
Und es sieht gut aus: Das Tier hält weiter auf mich zu und macht keine Anstalten, sich von mir abwenden zu wollen. Unter Wasser glaube ich, bereits in etwa 20 Metern Entfernung einen Schemen ausmachen zu können.

Und tatsächlich, das Tier hält weiter auf mich zu. Doch muss ich wenig später erkennen, dass der zunächst rundliche Umriss des frontal auf mich zusteuernden Kopfes sich inzwischen in die Länge zieht.
Wieder muss ich erkennen, dass das Tier von mir wegdreht und somit den Winkel zwischen mir und ihm aufmacht.
Mit kräftigen Flossenschlägen halte ich weit vor der Kopf des Tieres zu und versuche vergeblich die Distanz zu verringern:
Das Tier bleibt in gebührendem Abstand.

 

Den Finger auf dem Auslöser

Mit der Kamera halte ich drauf, versuche weiterhin zu schwimmen, gleichzeitig zu fokussieren und still zu halten.
Durch den Sucher erkenne ich während meiner Schwimmbewegungen nicht viel und kann nur hoffen, dass ich dennoch ein ruhiges Händchen bewahre.
Kaum habe ich das erste Mal den Auslöser gedrückt, da zieht der große Wal bereits an mir vorüber und mir bleibt nichts anderes übrig, als den Finger weiter auf den Auslöser zu legen und zu hoffen, dass alles gut geht - das zumindest ein-zwei gute Aufnahmen entstehen.

Als ich hinsehe und zwischen den Blicken durch den Sucher den Wal durch die Maske betrachte, kommt mir die charakteristische weiße Musterung an den rechten Flanke und an der Unterseite des Tieres bekannt vor.

Abends, beim Sichten der Fotos, stolpere ich nochmal über dieses charakteristische Zeichnung und stelle ich fest, dass mir der Wal zuvor schon begegnet ist. Anscheinend begleitet er mich schon eine Zeit lang.

Inhalt

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Tauchtipps

Tauchen mit Haien auf Fakarava
Fakarava - Polynesien
Haitauchen vom Feinsten
Französisch Polynesien ist der Inbegriff des Südseeparadies. Aber nicht nur über Wasser erstreckt sich die ganze Schönheit der Natur. Im Meer tobt das Leben: Gigantische Fischschwärme, Haischulen undintakte Riffe machen den Tauchgang auf Fakarava zum ultimativen Kick.

.................................................................................................

Gefährliche Abwärtsströmung
Abwärtsströmung!
Wenn die Strömung gefährlich wird.
Wenn die Strömung entgegen der Tauchrichtung verläuft, ist das für viele Taucher schon kein Freizeitvergnügen mehr. Zu unberechenbar ist die Situation und oftmals macht das Angehen gegen die Strömung den Tauchgang eher zu einer sportlichen Herausforderung als zum Urlaubsvergnügen. Besonders gefährlich wird es, wenn die Strömung sogartig in die Tiefe verläuft.

.................................................................................................

beschlagene Tauchmaske
Beschlagene Tauchmaske
Was wirklich hilft!
Jeder, der schon mal getaucht ist, kennt das: Kaum unter Wasser, und schon beschlägt die Tauchmaske so sehr, dass an ein entspanntes Tauchen nicht mehr zu denken ist. Welche Methoden wirklich helfen, welche eher zurück in Oma's angestaubte Truhe zurückmüssen, das stellen wir ausführlich in diesem Bericht dar.

.................................................................................................

Wracktauchen Oman
Geheimtipp Oman
Tauchen rund um Maskat
Dass der Oman in den letzten Jahren als kulturell geprägtes und tradionsreiches, aufgeschlossenes Sultanat nicht nur für Individualreisende zu einem anziehenden Urlaubsziel geworden ist, gilt weithin nicht als Geheimnis. Dass man in dem modern geführten Land jedoch auch hervorragende Tauchreviere betauchen kann, gilt immer noch als Geheimtipp.

.................................................................................................

Tauchsafari oder Festlandurlaub?
Safari oder Festlandurlaub
Für jeden das Passende
Viele Taucher sehen sich oft der Frage gegenübergestellt: "Was bietet mir mehr Komfort? Tauchboot oder Festlandurlaub?". Die Frage ist zugegebenermaßen nicht ganz einfach zu beantworten. Die Pros und die Contras findet Ihr hier...