Pottwale der Azoren - Teil III

Katz und Maus

Eine geraume Zeit heften wir uns an seine Fersen und immer wieder schlägt er Haken und Ösen, um uns abzuschütteln. Zwar taucht er nicht ab, was uns bedeutet, dass ihm das Spiel noch nicht langweilig geworden ist.

Aber alle weiteren Versuche, mich nah an das Tier heranzubringen schlagen weiterhin fehl. Es dauert bestimmt 2 Stunden, bis er uns endgültig abschüttelt und wir ihn gänzlich aus den Augen verlieren.

Er ist nun abgetaucht und wir haben nicht die geringste Ahnung, ob und wo er wieder auftauchen mag.

Michael nimmt wieder über Funk Kontakt zu den Vigias auf, um sich einen Eindruck über die Lage zu verschaffen. Die Unterredung über den Äther bleibt relativ kurz und sein Kopfschütteln signalisiert nichts Gutes.

 

Mehr Glück weiter draußen?

Das Boot nimmt Fahrt auf und entfernt sich von der Küste in der Hoffnung, gen Horizont wieder eine Spur aufnehmen zu können.
Als wir nach etlichen Minuten Fahrtstrecke die Motoren stoppen, merke ich, wie erschöpft ich inzwischen bin. Die Aufregung, das wiederholte Anschwimmen der Wale fordern ihren Tribut.

Ich blicke auf die Uhr und stelle fest, dass wir bereits 17.00 Uhr haben. Ein weiterer ganzer Tag auf See ist verstrichen und diesmal soll es auch unser letzter gewesen sein.
Ich ziehe kurz Resumé: Vier anstrengende und aufregende Tage liegen hinter uns.
Und auch, wenn wir uns noch ein paar bessere Fotomotive gewünscht hätten - von der ausgebliebenen Möglichkeit, die Tiere mit der Kamera zu filmen mal ganz abgesehen - so bin ich völlig zufrieden, da mir bereits einige Aufnahmen beschert wurden, die durchaus verwertbar sind.

Und die Erfahrungen, hier mit diesen beeindruckenden Tieren im Wasser sein zu dürfen, ist ohnehin unbeschreiblich.

Die Crew gibt sich diesbezüglich weniger zufrieden als ich: Sicher, der absolut perfekte Moment war noch nicht da.
Aber alles in Allem waren es nicht zuletzt Dank der professionellen Bemühungen der Crew mehr als aufregende Tage.

Wir beschließen einstimmig, den Rückweg anzutreten und das Boot steuert wieder in nordwestlicher Richtung auf Pico zu. Noch immer ist die See relativ ruhig und der Skipper erhöht kontinuierlich das Tempo.

Inhalt

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Tauchtipps

Tauchen mit Haien auf Fakarava
Fakarava - Polynesien
Haitauchen vom Feinsten
Französisch Polynesien ist der Inbegriff des Südseeparadies. Aber nicht nur über Wasser erstreckt sich die ganze Schönheit der Natur. Im Meer tobt das Leben: Gigantische Fischschwärme, Haischulen undintakte Riffe machen den Tauchgang auf Fakarava zum ultimativen Kick.

.................................................................................................

Gefährliche Abwärtsströmung
Abwärtsströmung!
Wenn die Strömung gefährlich wird.
Wenn die Strömung entgegen der Tauchrichtung verläuft, ist das für viele Taucher schon kein Freizeitvergnügen mehr. Zu unberechenbar ist die Situation und oftmals macht das Angehen gegen die Strömung den Tauchgang eher zu einer sportlichen Herausforderung als zum Urlaubsvergnügen. Besonders gefährlich wird es, wenn die Strömung sogartig in die Tiefe verläuft.

.................................................................................................

beschlagene Tauchmaske
Beschlagene Tauchmaske
Was wirklich hilft!
Jeder, der schon mal getaucht ist, kennt das: Kaum unter Wasser, und schon beschlägt die Tauchmaske so sehr, dass an ein entspanntes Tauchen nicht mehr zu denken ist. Welche Methoden wirklich helfen, welche eher zurück in Oma's angestaubte Truhe zurückmüssen, das stellen wir ausführlich in diesem Bericht dar.

.................................................................................................

Wracktauchen Oman
Geheimtipp Oman
Tauchen rund um Maskat
Dass der Oman in den letzten Jahren als kulturell geprägtes und tradionsreiches, aufgeschlossenes Sultanat nicht nur für Individualreisende zu einem anziehenden Urlaubsziel geworden ist, gilt weithin nicht als Geheimnis. Dass man in dem modern geführten Land jedoch auch hervorragende Tauchreviere betauchen kann, gilt immer noch als Geheimtipp.

.................................................................................................

Tauchsafari oder Festlandurlaub?
Safari oder Festlandurlaub
Für jeden das Passende
Viele Taucher sehen sich oft der Frage gegenübergestellt: "Was bietet mir mehr Komfort? Tauchboot oder Festlandurlaub?". Die Frage ist zugegebenermaßen nicht ganz einfach zu beantworten. Die Pros und die Contras findet Ihr hier...