Daedalus Reef

Auf ein Zeichen geht es los

Die Guides blicken zur Vergewisserung in die Runde und geben uns das Zeichen, dass wir bei "3...2...1... LOOOS!!!" uns rückwärts ins Wasser fallen lassen sollen. Nachdem jeder seinen Buddy im Wasser wiedergefunden hat, zeigen alle Buddyteams nochmal das Zeichen für "ok" und dann tauchen wir gespannt und voller Erwartungen ab.
Sofort umschließt uns diese durchdringende Stille, lediglich das Geräusch der aufsteigenden Atemblasen ist zu hören und das Knacken der Myriaden von Meeresbewohnern, die mit ihren Mäuler und Mündern die Oberfläche des Riffs bearbeiten.
Während wir an der Riffwand entlanggleiten, begegnet uns ein großer Schwarm Füsiliere, der uns eine Zeit lang begleitet.
Wir begegnen einem kapitalen Barrakuda, der sich aber bei unserem Anblick schnell an die Wasseroberfläche treiben lässt.
Es vergehen weitere Minuten bis wir das Ende des Riffes umrunden und in all seiner Korallenpracht erstreckt sich nun die Rückseite des Riffes vor unseren Augen. Drei Nachzügler der nächtlichen Jagd preschen vor unseren Augen oder besser gesagt: Vor unseren Atemblasen davon. Leider hatten wir nur wenig Zeit, die grauen Riffhaie näher in Augenschein zu nehmen - aber spannend war die kurze Sichtung dennoch. Wir wenden uns wieder dem Riff zu, bewundern die intakte Unterwasserlandschaft - Gorgonien, Geweih-, Hirn- und zahlreiche andere Hartkorallen deuten an, in welch gutem Zustand sich das Riff befindet. Auch die Weichkorallen leuchten in gesunden roten und orangenen Farbtönen.
Als ich mich meinen Betrachtungen hin gebe, kommt zu meiner linken Seite Unruhe in die Tauchgruppe rein. Einer der Taucher löst sich von der Gruppe und prescht schon davon, während die Guides uns anderen das  Taucherzeichen für Haisichtung geben. Ich schaue in die Richtung, in die beide gezeigt haben, und da entdecke ich die Ursache für die ganze Aufregung:

Inhalt

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Tauchtipps

Tauchen mit Haien auf Fakarava
Fakarava - Polynesien
Haitauchen vom Feinsten
Französisch Polynesien ist der Inbegriff des Südseeparadies. Aber nicht nur über Wasser erstreckt sich die ganze Schönheit der Natur. Im Meer tobt das Leben: Gigantische Fischschwärme, Haischulen undintakte Riffe machen den Tauchgang auf Fakarava zum ultimativen Kick.

.................................................................................................

Gefährliche Abwärtsströmung
Abwärtsströmung!
Wenn die Strömung gefährlich wird.
Wenn die Strömung entgegen der Tauchrichtung verläuft, ist das für viele Taucher schon kein Freizeitvergnügen mehr. Zu unberechenbar ist die Situation und oftmals macht das Angehen gegen die Strömung den Tauchgang eher zu einer sportlichen Herausforderung als zum Urlaubsvergnügen. Besonders gefährlich wird es, wenn die Strömung sogartig in die Tiefe verläuft.

.................................................................................................

beschlagene Tauchmaske
Beschlagene Tauchmaske
Was wirklich hilft!
Jeder, der schon mal getaucht ist, kennt das: Kaum unter Wasser, und schon beschlägt die Tauchmaske so sehr, dass an ein entspanntes Tauchen nicht mehr zu denken ist. Welche Methoden wirklich helfen, welche eher zurück in Oma's angestaubte Truhe zurückmüssen, das stellen wir ausführlich in diesem Bericht dar.

.................................................................................................

Wracktauchen Oman
Geheimtipp Oman
Tauchen rund um Maskat
Dass der Oman in den letzten Jahren als kulturell geprägtes und tradionsreiches, aufgeschlossenes Sultanat nicht nur für Individualreisende zu einem anziehenden Urlaubsziel geworden ist, gilt weithin nicht als Geheimnis. Dass man in dem modern geführten Land jedoch auch hervorragende Tauchreviere betauchen kann, gilt immer noch als Geheimtipp.

.................................................................................................

Tauchsafari oder Festlandurlaub?
Safari oder Festlandurlaub
Für jeden das Passende
Viele Taucher sehen sich oft der Frage gegenübergestellt: "Was bietet mir mehr Komfort? Tauchboot oder Festlandurlaub?". Die Frage ist zugegebenermaßen nicht ganz einfach zu beantworten. Die Pros und die Contras findet Ihr hier...