Zypern - Wrack der Zenobia

Wieder erreichen wir die zur Wasseroberfläche geneigte Schiffsseite und tauchen über ihr entlang Richtung Bug. In unseren 12 Liter Stahltanks befindet sich noch genug Luft und wir steuern nun in Richtung Kommandostands des havarierten Schiffes - die Brücke soll unser letztes Highlight bei diesem Tauchgang sein. Nach einigen Minuten erreichen wir die Reling, die sich um die Brücke zieht und entdecken die seitlichen massiven Fenster der Brücke, von denen nur noch die leeren Öffnungen übrig sind.

Ein wenig später „bricht“ der Brückenaufbau unter uns weg und von hier aus sind die großen frontalen Sichtfenster zu erkennen. Wir tauchen etwa auf Brückenhälfte hinab um einen Blick in das Innere des Kommandostands zu werfen. Als wir uns sattgesehen haben, tauchen wir wieder an der Vorderseite der Brücke hoch und treten nun langsam den Rückweg an, um an unserem Einstiegspunkt unseren Sicherheitsstopp zu absolvieren. Noch einmal erstreckt sich die Größe des Schiffes vor uns: Von der Brücke aus erhält man nochmal eine Vorstellung von den Ausmaßen der Zenobia.

Die Rettungsboote wurden aus ihren Halterungen gerissenAllmählich tauchen wir in Richtung Wasseroberfläche und entdecken unter uns die Rettungsboote, die aus ihren Halterungen gerissen wurden. Weiter unten ziehen zwei Taucher mit ihren Unterwasser-Scootern vorbei, als wir langsam die 5-Meter-Marke erreichen und hier unseren Sicherheitsstopp einleiten.

Wir hätten definitiv noch länger bleiben können, aber die Nullzeiten unserer Computer besagen etwas anderes.

 

Fazit

Tolles Wrack, das eine Reise nach Zypern schon alleine deswegen unbedingt lohnt. Es gibt irrsinnig viel zu erkunden. Auch wir haben nur einen Bruchteil der Möglichkeiten in der Kürze der Zeit entdecken können.

Wer kann, der sollte mit Nitrox tauchen, da dies längere Grundzeiten ermöglicht und man so sicher einige Zeit in größeren Tiefen aufhalten kann. Das Betauchen des Inneren des Schiffes sollte nur besonders erfahrenen bzw. spezialisierten Tauchern vorbehalten bleiben. Es gibt viele Decks und Räume, in denen man schnell die Orientierung verlieren kann. Andere Bereiche wie beispielsweise der Maschinenraum sind zudem noch tief gelegen und besonders eng, was zusätzliche Risiken für Leib und Leben mit sich bringt – daher nur für Profis geeignet und im Idealfall mit geeigneten Guide zu betauchen.

Wer davon absieht, Tauchgänge ins Innere des Schiffes zu wagen, findet einfache bis mittelschwere Tauchbedingungen vor, die es den meisten Tauchern mit ein wenig Erfahrung ermöglichen, dieses spannende Wrack zu betauchen.

Inhalt

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Tauchtipps

Tauchen mit Haien auf Fakarava
Fakarava - Polynesien
Haitauchen vom Feinsten
Französisch Polynesien ist der Inbegriff des Südseeparadies. Aber nicht nur über Wasser erstreckt sich die ganze Schönheit der Natur. Im Meer tobt das Leben: Gigantische Fischschwärme, Haischulen undintakte Riffe machen den Tauchgang auf Fakarava zum ultimativen Kick.

.................................................................................................

Gefährliche Abwärtsströmung
Abwärtsströmung!
Wenn die Strömung gefährlich wird.
Wenn die Strömung entgegen der Tauchrichtung verläuft, ist das für viele Taucher schon kein Freizeitvergnügen mehr. Zu unberechenbar ist die Situation und oftmals macht das Angehen gegen die Strömung den Tauchgang eher zu einer sportlichen Herausforderung als zum Urlaubsvergnügen. Besonders gefährlich wird es, wenn die Strömung sogartig in die Tiefe verläuft.

.................................................................................................

beschlagene Tauchmaske
Beschlagene Tauchmaske
Was wirklich hilft!
Jeder, der schon mal getaucht ist, kennt das: Kaum unter Wasser, und schon beschlägt die Tauchmaske so sehr, dass an ein entspanntes Tauchen nicht mehr zu denken ist. Welche Methoden wirklich helfen, welche eher zurück in Oma's angestaubte Truhe zurückmüssen, das stellen wir ausführlich in diesem Bericht dar.

.................................................................................................

Wracktauchen Oman
Geheimtipp Oman
Tauchen rund um Maskat
Dass der Oman in den letzten Jahren als kulturell geprägtes und tradionsreiches, aufgeschlossenes Sultanat nicht nur für Individualreisende zu einem anziehenden Urlaubsziel geworden ist, gilt weithin nicht als Geheimnis. Dass man in dem modern geführten Land jedoch auch hervorragende Tauchreviere betauchen kann, gilt immer noch als Geheimtipp.

.................................................................................................

Tauchsafari oder Festlandurlaub?
Safari oder Festlandurlaub
Für jeden das Passende
Viele Taucher sehen sich oft der Frage gegenübergestellt: "Was bietet mir mehr Komfort? Tauchboot oder Festlandurlaub?". Die Frage ist zugegebenermaßen nicht ganz einfach zu beantworten. Die Pros und die Contras findet Ihr hier...