Sardinien - Punta Nera di Osalla

Der sardische Tauchplatz Punta Nera die Osalla liegt am Golf von Orosei etwa einen Kilometer vom Strand von Osalla entfernt.

Es ist nicht wirklich ein Tauchplatz, der einem das Adrenalin schießen lässt aufgrund großer Fischschulen, spektakulärer Wracks oder ähnlich atemberaubender Erlebnisse. Aber verstecken muss sich der Tauchplatz deswegen nicht. Punta Nera die Osalla zählt zu den entspannten Tauchplätzen, was ihn aber für Anfänger und Wiedereinsteiger besonders interessant macht. Am Tauchplatz herrscht wenig Strömung und in der Regel bewegen sich die Tauchgänge in einer Tiefe von maximal 10 bis 15 Metern.

 

Brillante Sichtweiten

Der Tauchplatz glänzt mit brillanten Sichtweiten von mehr als 30 Metern. An guten Tagen dürfte die Sicht bis an die  50 Meter betragen - und zu sehen gibt es viel: Mitunter sind es die mit zahlreichen bunten Schwämme, Algen und kleinen Gorgonien bewachsenen vulkanischen Felsformationen, die die Blicke der Taucher auf sich ziehen – diese werden von kleinen Sandbänken aus feinem weißen Sand durchbrochen.

Hie und da erstrecken sich große,  gesunde Seegraswiesen über weite Areale und bieten Jungfischen eine ideale Kinderstube, in denen sie geschützt vor größeren Fressfeinden aufwachsen können. Größere Fische findet man hier eher selten vor. Dafür gibt es andere Spezialitäten wie Bärenkrebse und Nacktschnecken.

Punta Nera die Osalla ist ein empfehlenswerter Tauchgang für wunderschönes „Badewannen-Tauchen“. Gerade nach längerer Tauchpause, für Check-Dives oder für Anfänger ist das Tauchgebiet besonders geeignet.

Auch fortgeschrittene Taucher werden an diesem Tauchplatz ihre Freude haben. Gute Sichten, entspanntes Tauchen und eine tolle Unterwasserlandschaft sorgen für einen rundherum attraktiven Tauchgang ohne Schnörkel.

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Tauchtipps

Tauchen mit Haien auf Fakarava
Fakarava - Polynesien
Haitauchen vom Feinsten
Französisch Polynesien ist der Inbegriff des Südseeparadies. Aber nicht nur über Wasser erstreckt sich die ganze Schönheit der Natur. Im Meer tobt das Leben: Gigantische Fischschwärme, Haischulen undintakte Riffe machen den Tauchgang auf Fakarava zum ultimativen Kick.

.................................................................................................

Gefährliche Abwärtsströmung
Abwärtsströmung!
Wenn die Strömung gefährlich wird.
Wenn die Strömung entgegen der Tauchrichtung verläuft, ist das für viele Taucher schon kein Freizeitvergnügen mehr. Zu unberechenbar ist die Situation und oftmals macht das Angehen gegen die Strömung den Tauchgang eher zu einer sportlichen Herausforderung als zum Urlaubsvergnügen. Besonders gefährlich wird es, wenn die Strömung sogartig in die Tiefe verläuft.

.................................................................................................

beschlagene Tauchmaske
Beschlagene Tauchmaske
Was wirklich hilft!
Jeder, der schon mal getaucht ist, kennt das: Kaum unter Wasser, und schon beschlägt die Tauchmaske so sehr, dass an ein entspanntes Tauchen nicht mehr zu denken ist. Welche Methoden wirklich helfen, welche eher zurück in Oma's angestaubte Truhe zurückmüssen, das stellen wir ausführlich in diesem Bericht dar.

.................................................................................................

Wracktauchen Oman
Geheimtipp Oman
Tauchen rund um Maskat
Dass der Oman in den letzten Jahren als kulturell geprägtes und tradionsreiches, aufgeschlossenes Sultanat nicht nur für Individualreisende zu einem anziehenden Urlaubsziel geworden ist, gilt weithin nicht als Geheimnis. Dass man in dem modern geführten Land jedoch auch hervorragende Tauchreviere betauchen kann, gilt immer noch als Geheimtipp.

.................................................................................................

Tauchsafari oder Festlandurlaub?
Safari oder Festlandurlaub
Für jeden das Passende
Viele Taucher sehen sich oft der Frage gegenübergestellt: "Was bietet mir mehr Komfort? Tauchboot oder Festlandurlaub?". Die Frage ist zugegebenermaßen nicht ganz einfach zu beantworten. Die Pros und die Contras findet Ihr hier...