Sardinien - Reisen und Tauchen

Sehenswürdigkeiten

Die im Nordosten gelegene Costa Smeralda ist berühmt für ihre  tiefgrüne Färbung des Meeres und ihre malerischen Strände. Heutzutage gibt sich der Jetset ein Stelldichein an der "Smaragdküste". Wo einst noch schroffe Felsen und bewucherte Hänge Wind und Wetter trotzten, eroberten in kurzer Zeit großzügige Wohnanlagen mit Helikopterlandeplatz die Landschaft und vor den Stränden liegen heutzutage mondäne Luxusyachten des internationalen Jet Sets.

Findige Investoren und ein Scheich hatten einst eine Vision und kauften das bis dato ungenutzte Land den armen Schäfern und Bauern für unwiderstehlich teures Geld ab.

Aus der Vision wurde ein Plan, aus dem Plan wurde eine gewinnbringende Attraktion: Die heutige Costa Smeralda.

Für Besucher, die das urtypische Sardinien kennenlernen und erfahren wollen, gleicht die Costa Smeralda einem Disneyland für Neureiche. Einen Kurztrip per Auto ist die Küste allemal wert, denn die kurvenreiche Küstenstraße bietet an vielen Ecken fantastische Ausblicke auf die schönen Strände der Costa Smeralda.

Ein anderes interessantes Ausflugs- oder Übernachtungsziel bietet die Altstadt von Alghero im Westen der Insel. Rund um die Stadt zieht sich entlang des Ufers die alte Festungsmauer, die an zahlreichen strategischen Punkten von kleinen Bastionen und Festungstürmen durchbrochen wird. Entlang der Befestigungsanlage führt ein Fußweg, auf den Nachbauten von alten ballistischen Waffen stehen. Sehenswert ist auch der große Hafen der Altstadt und die alten schönen Häuser, die sich dicht an dicht aneinanderreihen.

Vielerorts ist der heute noch gegenwärtige Einfluss der spanischen Besatzung erkennbar. Teilweise prägten die Spanier, die über 400 Jahre Sardische Geschichte in Alghero mitgestalteten,  den Baustil als auch die Sprachkultur: Noch heute wird in vielen Teilen der Stadt spanisch gesprochen und die Straßenschilder sind an zahlreichen Stellen in spanischer sowie in italienischer Sprache gehalten.

Das Zentrum der Altstadt ist für Autos gesperrt und viele einheimische Geschäftsleute nehmen sich der touristischen Fußgänger dankbar an: Viele Souvenirläden und Boutiquen buhlen um die Gunst der Kunden. Aber es gibt auch viele interessante und durchaus landestypische Geschäfte, die ihre Spezialitäten feilbieten.

Ein wenig betrüblich stimmt die hohe Dichte an Schmuckläden, die Produkte aus roter Koralle verkaufen – Alghero war lange Zeit Dreh- und Angelpunkt im Handel mit dem Sardischen „roten Gold“. Heute stehen die heimischen Bestände der roten Koralle zumindest hierzulande unter Schutz. Um die hohen Regale der Händler weiterhin gut zu bestücken, greift man auf Lieferungen aus Fernost zurück. Der Raubbau wird dadurch nicht verhindert, sondern nur verlagert.

Für die Durchquerung der Altstadt reichen durchaus 2-3 Stunden und ein ereignisreicher Tag lässt sich in einer der zahlreichen Tavernen und Restaurants ausklingen.

Olbia, das viele Gäste von der Einreise mit der Fähre kennen, bietet einen sehenswerten Altstadtteil. Der Großteil der Hafenstadt ist jedoch modern bis industriell geprägt, Daher lohnt es sich, den Fokus auf die Altstadt in der Nähe des Hafens zu richten. Wer will kann einen lohnenswerten in das Archäologische Museum der Stadt machen.

Inhalt

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Tauchtipps

Tauchen mit Haien auf Fakarava
Fakarava - Polynesien
Haitauchen vom Feinsten
Französisch Polynesien ist der Inbegriff des Südseeparadies. Aber nicht nur über Wasser erstreckt sich die ganze Schönheit der Natur. Im Meer tobt das Leben: Gigantische Fischschwärme, Haischulen undintakte Riffe machen den Tauchgang auf Fakarava zum ultimativen Kick.

.................................................................................................

Gefährliche Abwärtsströmung
Abwärtsströmung!
Wenn die Strömung gefährlich wird.
Wenn die Strömung entgegen der Tauchrichtung verläuft, ist das für viele Taucher schon kein Freizeitvergnügen mehr. Zu unberechenbar ist die Situation und oftmals macht das Angehen gegen die Strömung den Tauchgang eher zu einer sportlichen Herausforderung als zum Urlaubsvergnügen. Besonders gefährlich wird es, wenn die Strömung sogartig in die Tiefe verläuft.

.................................................................................................

beschlagene Tauchmaske
Beschlagene Tauchmaske
Was wirklich hilft!
Jeder, der schon mal getaucht ist, kennt das: Kaum unter Wasser, und schon beschlägt die Tauchmaske so sehr, dass an ein entspanntes Tauchen nicht mehr zu denken ist. Welche Methoden wirklich helfen, welche eher zurück in Oma's angestaubte Truhe zurückmüssen, das stellen wir ausführlich in diesem Bericht dar.

.................................................................................................

Wracktauchen Oman
Geheimtipp Oman
Tauchen rund um Maskat
Dass der Oman in den letzten Jahren als kulturell geprägtes und tradionsreiches, aufgeschlossenes Sultanat nicht nur für Individualreisende zu einem anziehenden Urlaubsziel geworden ist, gilt weithin nicht als Geheimnis. Dass man in dem modern geführten Land jedoch auch hervorragende Tauchreviere betauchen kann, gilt immer noch als Geheimtipp.

.................................................................................................

Tauchsafari oder Festlandurlaub?
Safari oder Festlandurlaub
Für jeden das Passende
Viele Taucher sehen sich oft der Frage gegenübergestellt: "Was bietet mir mehr Komfort? Tauchboot oder Festlandurlaub?". Die Frage ist zugegebenermaßen nicht ganz einfach zu beantworten. Die Pros und die Contras findet Ihr hier...