Sardinien - Reisen und Tauchen

Kulturelles und Erdgeschichte

Überall auf der Insel findet man Zeugnisse einer alten Zivilisation Sardiniens: Die imposanten Nuraghenbauwerke. Nur wenig ist noch von der alten Kultur der Erbauer der Nuraghen bekannt, die die Insel während der Bronzezeit besiedelt haben. An zahlreichen Stellen findet man noch heute Reste von Nuraghen-Dörfern und Kultstätten, die die einstige Verbreitung der Kultur beeindruckend darlegen.

Viele der ehemaligen Kultanlagen sind heutzutage nur mit Eintritt und das teilweise auch nur nach Absprache begehbar.  Manchmal hat es den Anschein, dass der Zugang eher willkürlich gewährt wird. Das liegt oft daran, dass Grund und Boden, auf dem die Anlagen stehen, in privater Hand sind und die Besitzer halten zuweilen schon mal gerne die Hand auf.

Das hat aber auch sein Gutes, denn die mehr oder weniger in Privatbesitz befindlichen Nuraghenbauwerke erfahren so einen unfreiwilligen Denkmalschutz: Da die „Besitzer“ am Erhalt der altehrwürdigen Zeugnisse anthropologischer  Geschichte finanziell interessiert sind, tun diese auch ihr bestmögliches, um die Anlagen einigermaßen vor dem Verfall zu schützen.

Zahlreiche Kultstätten und alte Dörfer, die sich nicht eines entsprechenden Denkmalschützers erfreuen dürfen, verfallen mehr und mehr, da die Gelder fehlen, die Kulturdenkmäler zu erhalten.

 

Höhlen und Grotten

Im ganzen Land gibt es zahlreiche Grotten und Höhlen, die es lohnt zu besichtigen. Die in der Nähe des Küstenortes Orosei gelegene Grotta di Ispinigoli zählt zu den bedeutendsten Tropfsteinhöhlen der ganzen Insel: Sie beherbergt die größte Tropfsteinsäule Europas.

Mächtige Stalagtiten und Stalagmiten wuchsen zu diesem 38 Meter hohen Naturmonument zusammen und versetzen jedes Jahr die zahlreichen Besucher in Erstaunen.

Inhalt

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Tauchtipps

Tauchen mit Haien auf Fakarava
Fakarava - Polynesien
Haitauchen vom Feinsten
Französisch Polynesien ist der Inbegriff des Südseeparadies. Aber nicht nur über Wasser erstreckt sich die ganze Schönheit der Natur. Im Meer tobt das Leben: Gigantische Fischschwärme, Haischulen undintakte Riffe machen den Tauchgang auf Fakarava zum ultimativen Kick.

.................................................................................................

Gefährliche Abwärtsströmung
Abwärtsströmung!
Wenn die Strömung gefährlich wird.
Wenn die Strömung entgegen der Tauchrichtung verläuft, ist das für viele Taucher schon kein Freizeitvergnügen mehr. Zu unberechenbar ist die Situation und oftmals macht das Angehen gegen die Strömung den Tauchgang eher zu einer sportlichen Herausforderung als zum Urlaubsvergnügen. Besonders gefährlich wird es, wenn die Strömung sogartig in die Tiefe verläuft.

.................................................................................................

beschlagene Tauchmaske
Beschlagene Tauchmaske
Was wirklich hilft!
Jeder, der schon mal getaucht ist, kennt das: Kaum unter Wasser, und schon beschlägt die Tauchmaske so sehr, dass an ein entspanntes Tauchen nicht mehr zu denken ist. Welche Methoden wirklich helfen, welche eher zurück in Oma's angestaubte Truhe zurückmüssen, das stellen wir ausführlich in diesem Bericht dar.

.................................................................................................

Wracktauchen Oman
Geheimtipp Oman
Tauchen rund um Maskat
Dass der Oman in den letzten Jahren als kulturell geprägtes und tradionsreiches, aufgeschlossenes Sultanat nicht nur für Individualreisende zu einem anziehenden Urlaubsziel geworden ist, gilt weithin nicht als Geheimnis. Dass man in dem modern geführten Land jedoch auch hervorragende Tauchreviere betauchen kann, gilt immer noch als Geheimtipp.

.................................................................................................

Tauchsafari oder Festlandurlaub?
Safari oder Festlandurlaub
Für jeden das Passende
Viele Taucher sehen sich oft der Frage gegenübergestellt: "Was bietet mir mehr Komfort? Tauchboot oder Festlandurlaub?". Die Frage ist zugegebenermaßen nicht ganz einfach zu beantworten. Die Pros und die Contras findet Ihr hier...