Die Insel Madeira

 

Anreise

Wer nach Madeira kommt, kennt nur zwei Reisemittel: Das Schiff oder das Flugzeug. Die meisten Gäste, die länger auf der Insel verweilen, wählen in der Regel die Anreise per Flugzeug über den nahe Funchal gelegenen Flughafen, der inzwischen nach Madeiras Nationalhelden und Weltfußballer Cristiano Ronaldo benannt wurde. Von Frankfurt/Main fliegt man etwa 3,5 Stunden.

Alternativ wählen einige auch die Fahrt mit dem Kreuzfahrtschiff oder anderen Schiffen. Hier dauert die Reise natürlich entsprechend länger.

 

Essen

Die madeirische Küche liebt Fleisch wie Fisch und dazu gibt es ordentlich Gemüse. Berühmt ist der Peixe Espada, der Degenfisch, der in großen Tiefen gefangen wird und daher auch zu den Tiefseefischen zählt. Er wird gerne paniert gereicht mit gebackenen Bananen und Süßkartoffeln. Leider ist der Fisch in der Regel stark mit Schwermetallen belastet, so dass sich empfiehlt, den Fisch nur in geringen Mengen zu verzehren. Auch sind die Bestände des Fisches bedroht.

Espetada ist ein Gericht, dem eher die Freunde von gutem Rindfleisch geneigt sein werden. Saftige Stücke werden am Wacholderspieß in einem speziellen Grill zubereitet und mit viel Gemüse und Süßkartoffeln serviert.

Eine Spezialität, die immer und überall anzutreffen ist, ist das Bolo do Caco, ein deftiges Fladenbrot aus Süßkartoffelmehl in einem speziellen Basaltofen gebacken. Es wird oft als Vorspeise heiß mit frischer Kräuterbutter serviert und schmeckt köstlich.

Vom Schwein gibt es das carne vinho e alhos: Gewürfeltes Fleisch, das lange in einem Sud aus Essig, Weißwein, Knoblauch, Lorbeer und Silberzwiebeln mariniert und dann im Ofen geschmort wird.

"Unbedingt mal fremd gehen beim Essen!"

Essen wird zelebriert und genossen und man kann überall auf der Insel gutes Essen genießen. Es empfiehlt sich unbedingt, auf Vollpension im Hotel zu verzichten und gegebenefalls mal die örtlichen Restaurant abseits der Touristenpfade zu probieren: Es lohnt sich!

Inhalt

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Tauchtipps

Tauchen mit Haien auf Fakarava
Fakarava - Polynesien
Haitauchen vom Feinsten
Französisch Polynesien ist der Inbegriff des Südseeparadies. Aber nicht nur über Wasser erstreckt sich die ganze Schönheit der Natur. Im Meer tobt das Leben: Gigantische Fischschwärme, Haischulen undintakte Riffe machen den Tauchgang auf Fakarava zum ultimativen Kick.

.................................................................................................

Gefährliche Abwärtsströmung
Abwärtsströmung!
Wenn die Strömung gefährlich wird.
Wenn die Strömung entgegen der Tauchrichtung verläuft, ist das für viele Taucher schon kein Freizeitvergnügen mehr. Zu unberechenbar ist die Situation und oftmals macht das Angehen gegen die Strömung den Tauchgang eher zu einer sportlichen Herausforderung als zum Urlaubsvergnügen. Besonders gefährlich wird es, wenn die Strömung sogartig in die Tiefe verläuft.

.................................................................................................

beschlagene Tauchmaske
Beschlagene Tauchmaske
Was wirklich hilft!
Jeder, der schon mal getaucht ist, kennt das: Kaum unter Wasser, und schon beschlägt die Tauchmaske so sehr, dass an ein entspanntes Tauchen nicht mehr zu denken ist. Welche Methoden wirklich helfen, welche eher zurück in Oma's angestaubte Truhe zurückmüssen, das stellen wir ausführlich in diesem Bericht dar.

.................................................................................................

Wracktauchen Oman
Geheimtipp Oman
Tauchen rund um Maskat
Dass der Oman in den letzten Jahren als kulturell geprägtes und tradionsreiches, aufgeschlossenes Sultanat nicht nur für Individualreisende zu einem anziehenden Urlaubsziel geworden ist, gilt weithin nicht als Geheimnis. Dass man in dem modern geführten Land jedoch auch hervorragende Tauchreviere betauchen kann, gilt immer noch als Geheimtipp.

.................................................................................................

Tauchsafari oder Festlandurlaub?
Safari oder Festlandurlaub
Für jeden das Passende
Viele Taucher sehen sich oft der Frage gegenübergestellt: "Was bietet mir mehr Komfort? Tauchboot oder Festlandurlaub?". Die Frage ist zugegebenermaßen nicht ganz einfach zu beantworten. Die Pros und die Contras findet Ihr hier...