Tauchen in heimischen Gewässern

Wer nur in fernen Ländern taucht, hat zuhause garantiert etwas verpasst – eine oft verkannte Alternative zum Urlaubstauchen.

Nicht nur die fernen Destinationen locken mit farbenprächtigen fischreichen Tauchgebieten. Auch unsere heimischen Seen halten viel Überraschendes für den Taucher bereit.
Deutschland ist so reich an Seen und Flüssen, dass sich der  Ausflug in eines der zahlreichen nah gelegenen Gewässer schon aufgrund der kurzen Anreise lohnt. Schnell ist das Equipment ausgepackt, die Ausrüstung angelegt und der Sprung ins sprichwörtlich kalte Wasser gewagt.
Zwar ist die Vegetation und die Fauna in den Seen nicht so üppig als in tropischen Meeren. Doch das bedeutet nicht, dass das Tauchen hierzulande nicht auch ein ungetrübtes Vergnügen für Unterwasserfans darstellt.

 

Das Tauchen in Süßwasser ist anders

Zunächst einmal herrschen andere Temperaturverhältnisse als in südlichen Ländern vor. In den meisten Fällen begegnen einem deutlich kältere Temperaturen als am Urlaubsziel. Das allein hört sich wenig verlockend an und stellt in Anbetracht des fehlenden Wohlfühlfaktors eher einen Negativpunkt dar. Jedoch kann das geeignete Neopren-Equipment hier schnell Abhilfe schaffen: Mit einem guten Halbtrockentauchanzug und möglicherweise einer dazu passenden Eisweste ist man für die heimische Seenlandschaft optimal ausgestattet. Ganz verfrorene Zeitgenossen gelangen auch schon mal in den Genuss eines „Trockis“ – eines Trockentauchanzuges, der den Körper hermetisch gegen Wassereindringen abdichtet.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Empfehlung der Redaktion: SSI Divecenter Hürth

Ein kundenorientiertes Full-Service Paket für Taucher bietet das SSI Divecenter in Hürth. Von SSI-zertifizierter Tauchausbildung über zahlreiche Specialty-Kurse bis hin zu Equipment und individuell organisierten Tauchreisen.
http://www.ssidivecenter.de

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Und so kann der Tauchgebeisterte unbeschwert auch in kalten Gewässern seinem Hobby frönen, ohne dass der Spaß an der Sache leidet. Ganz in Gegenteil: So gilt es , sich den veränderten  Anforderungen im kühlen Süßwasser anzupassen und die etwas anderen Eindrücke auf sich wirken zu lassen; neben den kälteren Temperaturen hat das Süßwasser aufgrund des wesentlich geringeren Salzgehaltes einen deutlich geringengen Auftrieb. Welch gute Nachricht, denn somit benötigt man deutlich weniger Tarier-Gewicht, das selbst in der vermeintlichen Schwerelosigkeit unter Wasser oftmals als störend empfunden wird.

 

Bildergalerie "Tauchen@home"


Ungeahnte Artenvielfalt

Wer prächtige Korallenlandschaften ähnlich wie denen im Roten Meer erwartet, der wird natürlich enttäuscht die Nase rümpfen. Im fairen und realistischen Vergleich jedoch schneiden die Süßwassertauchgebiete aber alles andere als schlecht ab. Eingefleischte Taucher schwören sogar auf heimische Flüsse und Seen -  die Unterwasserlandschaft sei so abwechslungsreich und vielseitig wie die des tropischen Meeres und das Tauchen im eher diffusen Medium stelle eine besondere Anforderung an Taucher und Ausrüstung dar;  viele Taucher sind überzeugt: Wer sich im Tauchsee zurecht findet, der hat auch im offenen Meer keine Probleme mit der Navigation.
Aber nicht nur für Freunde von Tauchausrüstung und selbst ernannte submarine Navigatoren bieten die Gewässer ausreichend Spielraum zum Trainieren sondern auch für Naturbegeisterte findet sich jede Menge lebendiges Anschauungsmaterial in den Gewässern: Wasserpflanzen wie Seerosen, Tausendblatt und Co. entwickeln sich in vielen Seen und Flüssen hervorragend. Und auch die Tierwelt kann sich sehen lassen: Manch kapitaler Hecht wartet darauf, gut getarnt auf einem Pflanzenteppich liegend, entdeckt zu werden. Und auch Fischschwärme gibt es oft zu sehen: Sonnenbarsche und Rotaugen treten in den Seen oft in großen Schulen auf und erfreuen so manches Taucherherz.

 

Für alle Zweifler ein Tipp

Wer den Tauchgang hierzulande noch nicht gewagt hat, der sollte sich ein eigenes Urteil darüber bilden und es zunächst einmal selbst versuchen. Allen Unkenrufen zum Trotz  ist das Tauchen hierzulande ein unterschätztes Vergnügen, das nicht nur eingefleischten Tauchern Spaß bereitet.  Viele Taucher, denen man nach dem Tauchgang im See begegnet sind, sind voller Euphorie, ähnlich wie man diese von der erfolgreichen Walhaisafari her kennen mag.
Und mal im Ernst: Auch wenn das exotische Tauchziel sicher mehr Farbenspektakel und eine spannendere Fauna aufzuweisen hat, so kommt auch der Warmwassertaucher garantiert auf seine Kosten. Denn schließlich ist ein Tauchgang besser als keiner und bis die nächste Tauchreise ansteht, muss einiges an Zeit überbrückt werden. Wer möchte denn so lange untätig auf das Tauchen warten und schlimmer noch: Vielleicht gar wegen der langen Tauchpause aus der Übung kommen?!


AdmirorGallery 4.1.1, author/s Vasiljevski & Kekeljevic.

Inhalt

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Tauchtipps

Tauchen mit Haien auf Fakarava
Fakarava - Polynesien
Haitauchen vom Feinsten
Französisch Polynesien ist der Inbegriff des Südseeparadies. Aber nicht nur über Wasser erstreckt sich die ganze Schönheit der Natur. Im Meer tobt das Leben: Gigantische Fischschwärme, Haischulen undintakte Riffe machen den Tauchgang auf Fakarava zum ultimativen Kick.

.................................................................................................

Gefährliche Abwärtsströmung
Abwärtsströmung!
Wenn die Strömung gefährlich wird.
Wenn die Strömung entgegen der Tauchrichtung verläuft, ist das für viele Taucher schon kein Freizeitvergnügen mehr. Zu unberechenbar ist die Situation und oftmals macht das Angehen gegen die Strömung den Tauchgang eher zu einer sportlichen Herausforderung als zum Urlaubsvergnügen. Besonders gefährlich wird es, wenn die Strömung sogartig in die Tiefe verläuft.

.................................................................................................

beschlagene Tauchmaske
Beschlagene Tauchmaske
Was wirklich hilft!
Jeder, der schon mal getaucht ist, kennt das: Kaum unter Wasser, und schon beschlägt die Tauchmaske so sehr, dass an ein entspanntes Tauchen nicht mehr zu denken ist. Welche Methoden wirklich helfen, welche eher zurück in Oma's angestaubte Truhe zurückmüssen, das stellen wir ausführlich in diesem Bericht dar.

.................................................................................................

Wracktauchen Oman
Geheimtipp Oman
Tauchen rund um Maskat
Dass der Oman in den letzten Jahren als kulturell geprägtes und tradionsreiches, aufgeschlossenes Sultanat nicht nur für Individualreisende zu einem anziehenden Urlaubsziel geworden ist, gilt weithin nicht als Geheimnis. Dass man in dem modern geführten Land jedoch auch hervorragende Tauchreviere betauchen kann, gilt immer noch als Geheimtipp.

.................................................................................................

Tauchsafari oder Festlandurlaub?
Safari oder Festlandurlaub
Für jeden das Passende
Viele Taucher sehen sich oft der Frage gegenübergestellt: "Was bietet mir mehr Komfort? Tauchboot oder Festlandurlaub?". Die Frage ist zugegebenermaßen nicht ganz einfach zu beantworten. Die Pros und die Contras findet Ihr hier...