Philippinen - Tauchen und mehr

Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten

Die wirtschafliche Armut der Menschen treibt viele in den Drogenkonsum und/oder in die Prostition. Straßenkinder, die Klebsstoff oder Lösungsmittel schnüffeln, sind in den Metropolen der Philippinen an der Tagesordnung und die Regierung steht dem Drogenproblem offensichtlich hilflos gegenüber.

Armut & Prostitution

Viele junge Frauen sehen ihren einzigen Ausweg in der Prostitution und nicht selten bieten die Frauen ihre Dienste auch in den touristisch frequentierten Hotels oder Resorts an - oftmals sogar mit Duldung der Hotelleitung. Teilweise organisieren die Hotels sogar die "Vermittlung" des Eskortdamen - der Kunde ist eben König: Wo keine Nachfrage, da auch kein Geschäft und umgekehrt. Und auch junge Männer sehen in der käuflichen Liebe eine gute Chance, ihr ohnehin spärliches Monatsgehalt aufbessern zu können.

Bei unserem Aufenthalt fiel uns wiederholt ein seltsames Phänomen auf:
Während die Männer der weiblichen Hotelgäste sich dem Tauchen widmeten, tauchten plötzlich aus den umliegenden Siedlungen junge Philippinos auf und belagerten die zurückgebliebenen weiblichen Hotelgäste. So verschwand auch schon mal die ein oder andere angetane westliche Touristin mit einem der jungen Philippinos auf dem Zimmer: Ein Schuft, der Übles dabei denkt.
 
Wer sich dem entziehen möchte, der muss seinen Urlaub auf den Philippinen im Vorfeld entsprechend planen. Als Faustregel kann man hier sicher festhalten: Je weiter abgeschieden, desto weniger wird man von derart zweifelhaften Liebesofferten behelligt werden.

Inhalt

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Tauchtipps

Tauchen mit Haien auf Fakarava
Fakarava - Polynesien
Haitauchen vom Feinsten
Französisch Polynesien ist der Inbegriff des Südseeparadies. Aber nicht nur über Wasser erstreckt sich die ganze Schönheit der Natur. Im Meer tobt das Leben: Gigantische Fischschwärme, Haischulen undintakte Riffe machen den Tauchgang auf Fakarava zum ultimativen Kick.

.................................................................................................

Gefährliche Abwärtsströmung
Abwärtsströmung!
Wenn die Strömung gefährlich wird.
Wenn die Strömung entgegen der Tauchrichtung verläuft, ist das für viele Taucher schon kein Freizeitvergnügen mehr. Zu unberechenbar ist die Situation und oftmals macht das Angehen gegen die Strömung den Tauchgang eher zu einer sportlichen Herausforderung als zum Urlaubsvergnügen. Besonders gefährlich wird es, wenn die Strömung sogartig in die Tiefe verläuft.

.................................................................................................

beschlagene Tauchmaske
Beschlagene Tauchmaske
Was wirklich hilft!
Jeder, der schon mal getaucht ist, kennt das: Kaum unter Wasser, und schon beschlägt die Tauchmaske so sehr, dass an ein entspanntes Tauchen nicht mehr zu denken ist. Welche Methoden wirklich helfen, welche eher zurück in Oma's angestaubte Truhe zurückmüssen, das stellen wir ausführlich in diesem Bericht dar.

.................................................................................................

Wracktauchen Oman
Geheimtipp Oman
Tauchen rund um Maskat
Dass der Oman in den letzten Jahren als kulturell geprägtes und tradionsreiches, aufgeschlossenes Sultanat nicht nur für Individualreisende zu einem anziehenden Urlaubsziel geworden ist, gilt weithin nicht als Geheimnis. Dass man in dem modern geführten Land jedoch auch hervorragende Tauchreviere betauchen kann, gilt immer noch als Geheimtipp.

.................................................................................................

Tauchsafari oder Festlandurlaub?
Safari oder Festlandurlaub
Für jeden das Passende
Viele Taucher sehen sich oft der Frage gegenübergestellt: "Was bietet mir mehr Komfort? Tauchboot oder Festlandurlaub?". Die Frage ist zugegebenermaßen nicht ganz einfach zu beantworten. Die Pros und die Contras findet Ihr hier...