Baia da Barca - Azoren

 

Die Lage des Hotels

Die Lage des Baia da Barca Hotels erreicht man über eine wenig erschlossene Uferstraße von Madalena aus. Es geht zunächst vorbei an einer wenig einladenden Brachzone, dann passiert man eine Fischfabrik zur Rechten (die aber zu keinem Zeitpunkt Gerüche abgesondert hat) und erreicht dann nahe des Ortsausgang die abgeschiedene Einfahrt zur Anlage, wo sich auch die Gästeparkplätze befinden.

Die Lage ist traumhaft: Zur einen Seite blickt man auf den Vulkan Pico, zur anderen Seite auf die offene See. Passiert man das Hotel erreicht man eine wunderschöne Strandpromenade, die allabendlich zum Spaziergang in den Sonnenuntergang einlädt.

 

Die Anlage

Der schöne Pool mit Aussicht auf die Bucht bietet genügend Freiraum für entspannte Stunden in der Sonne. Und wem das noch nicht genug ist, der kann den angrenzenden Wellnessbereich teilweise umsonst nutzen: Whirlpool und Sauna sind im Preis inkludiert, die Massage kostet selbstverständlich extra.
Zugegeben liegen die Kosten über dem Durchschnitt, aber in Anbetracht des hohen Wohlfühlfaktors ist die Anlage jeden Cent wert und darf sich ihrer 4 Sterne sicher sein.

Kleiner Wermutstropfen stellt der fehlende Strand dar. Aber den wird man generell auf den Azoren vermissen, da es sich, wie schon eingangs erwähnt, um vulkanische Inseln handelt, deren  Entstehungsgeschichte auch das Erscheinungsbild der Strandlandschaften prägt.

Scharfkantige Lavafelsen lassen wenig Raum für Strandspaziergänge und seichtes Lagunenplantschen. Ohne festes Schuhwerk oder zumindest stabile Badeschuhe ist das Betreten nur mit stark ausgeprägten Hornhäuten an den Füßen anzuraten. Aber das ist auf den meisten vulkanischen Inseln der Azoren so und damit kein Manko für uns.

Wir können die Anlage uneingeschränkt empfehlen.

Inhalt

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Tauchtipps

Tauchen mit Haien auf Fakarava
Fakarava - Polynesien
Haitauchen vom Feinsten
Französisch Polynesien ist der Inbegriff des Südseeparadies. Aber nicht nur über Wasser erstreckt sich die ganze Schönheit der Natur. Im Meer tobt das Leben: Gigantische Fischschwärme, Haischulen undintakte Riffe machen den Tauchgang auf Fakarava zum ultimativen Kick.

.................................................................................................

Gefährliche Abwärtsströmung
Abwärtsströmung!
Wenn die Strömung gefährlich wird.
Wenn die Strömung entgegen der Tauchrichtung verläuft, ist das für viele Taucher schon kein Freizeitvergnügen mehr. Zu unberechenbar ist die Situation und oftmals macht das Angehen gegen die Strömung den Tauchgang eher zu einer sportlichen Herausforderung als zum Urlaubsvergnügen. Besonders gefährlich wird es, wenn die Strömung sogartig in die Tiefe verläuft.

.................................................................................................

beschlagene Tauchmaske
Beschlagene Tauchmaske
Was wirklich hilft!
Jeder, der schon mal getaucht ist, kennt das: Kaum unter Wasser, und schon beschlägt die Tauchmaske so sehr, dass an ein entspanntes Tauchen nicht mehr zu denken ist. Welche Methoden wirklich helfen, welche eher zurück in Oma's angestaubte Truhe zurückmüssen, das stellen wir ausführlich in diesem Bericht dar.

.................................................................................................

Wracktauchen Oman
Geheimtipp Oman
Tauchen rund um Maskat
Dass der Oman in den letzten Jahren als kulturell geprägtes und tradionsreiches, aufgeschlossenes Sultanat nicht nur für Individualreisende zu einem anziehenden Urlaubsziel geworden ist, gilt weithin nicht als Geheimnis. Dass man in dem modern geführten Land jedoch auch hervorragende Tauchreviere betauchen kann, gilt immer noch als Geheimtipp.

.................................................................................................

Tauchsafari oder Festlandurlaub?
Safari oder Festlandurlaub
Für jeden das Passende
Viele Taucher sehen sich oft der Frage gegenübergestellt: "Was bietet mir mehr Komfort? Tauchboot oder Festlandurlaub?". Die Frage ist zugegebenermaßen nicht ganz einfach zu beantworten. Die Pros und die Contras findet Ihr hier...