Panik unter Wasser

Eigene Einstellung und Fitness

Kann man sich auf derartige Situationen einrichten? Wahrscheinlich nicht.

Die Symptome der eigenen Angst treten unverhofft und ungeplant ein. Zwar sollte sich der Taucher vor, während und nach jedem Tauchgang der möglichen Gefahren bewusst sein. Das Bewusstsein dessen verhindert aber nicht das Auftreten der ureigenen Ängste, die so schwer in den Griff zu kriegen sind.
Zum anderen bereits schwermütig ins Wasser zu steigen, bringt einen auch nicht weiter und schon gar keinen entspannten Tauchgang - Ruhe und Konzentration hilft hier sicher deutlich mehr als ein beklemmendes Gefühl beim Sprung ins Wasser.
Auch wenn es schwer fällt, lieber mal einen Tauchgang ausfallen lassen, wenn einem dabei ein wenig "mulmig" zumute ist.

 

Der Buddy

"Drum prüfe, wer sich ewig bindet...", was Schiller schon in seiner berühmten Glocke anklingen ließ, mag auch das Leitmotiv bei der Wahl des geeigneten Tauchbuddys sein. Sicher muss man sich nicht gleich verlieben, aber die Tauchpartner sollten zumindest auf einer Wellenlänge sein, um zwischenmenschliche Spannungen zu vermeiden. Ebenso sinnvoll ist es, die Zuverlässigkeit des Buddys genau unter die Lupe zu nehmen.
Was nützt der charismatischste Buddy, wenn er unter Wasser seinen Ego-Trip fährt und nicht bei der Sache ist, geschweige denn beim Buddy?

 

Die eigene Fitness

Bei anstrengenden Tauchgängen unersetzlich: Eine solide physische Konstitution. Sicher muss man kein Schwerathlet sein, aber über ein gewisses Maß an Kondition und Fitness zu verfügen, kann auch beim Tauchsport von großem Nutzen sein.

 

Die eigene Einschätzung

Wer den sprichwörtlich schlechten Tag hat oder grundlegende Bedenken gegen einen Tauchgang hat, vielleicht ein wenig seekrank ist oder an anderen mitunter nur leichten Gebrechen leidet, sollte das Tauchen lieber verschieben, auch wenn der anstehende Tauchgang vielversprechend sein sollte.

Wer Situationen kennt, in denen er lieber mit einem deutlichen "Nein" letztlich aber aus aus einem bestimmten Grund heraus "Ja" geantwortet hat, dem sei beim Tauchen angeraten, lieber zweimal über seine Antwort nachzudenken. Besser mal beim Eingang der Höhle mit dem Buddy auf die zurückkehrende Gruppe warten, als zuviel zu wagen. Der Preis für Leichtsinn beim Tauchen kann teuer sein.


Inhalt

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Tauchtipps

Tauchen mit Haien auf Fakarava
Fakarava - Polynesien
Haitauchen vom Feinsten
Französisch Polynesien ist der Inbegriff des Südseeparadies. Aber nicht nur über Wasser erstreckt sich die ganze Schönheit der Natur. Im Meer tobt das Leben: Gigantische Fischschwärme, Haischulen undintakte Riffe machen den Tauchgang auf Fakarava zum ultimativen Kick.

.................................................................................................

Gefährliche Abwärtsströmung
Abwärtsströmung!
Wenn die Strömung gefährlich wird.
Wenn die Strömung entgegen der Tauchrichtung verläuft, ist das für viele Taucher schon kein Freizeitvergnügen mehr. Zu unberechenbar ist die Situation und oftmals macht das Angehen gegen die Strömung den Tauchgang eher zu einer sportlichen Herausforderung als zum Urlaubsvergnügen. Besonders gefährlich wird es, wenn die Strömung sogartig in die Tiefe verläuft.

.................................................................................................

beschlagene Tauchmaske
Beschlagene Tauchmaske
Was wirklich hilft!
Jeder, der schon mal getaucht ist, kennt das: Kaum unter Wasser, und schon beschlägt die Tauchmaske so sehr, dass an ein entspanntes Tauchen nicht mehr zu denken ist. Welche Methoden wirklich helfen, welche eher zurück in Oma's angestaubte Truhe zurückmüssen, das stellen wir ausführlich in diesem Bericht dar.

.................................................................................................

Wracktauchen Oman
Geheimtipp Oman
Tauchen rund um Maskat
Dass der Oman in den letzten Jahren als kulturell geprägtes und tradionsreiches, aufgeschlossenes Sultanat nicht nur für Individualreisende zu einem anziehenden Urlaubsziel geworden ist, gilt weithin nicht als Geheimnis. Dass man in dem modern geführten Land jedoch auch hervorragende Tauchreviere betauchen kann, gilt immer noch als Geheimtipp.

.................................................................................................

Tauchsafari oder Festlandurlaub?
Safari oder Festlandurlaub
Für jeden das Passende
Viele Taucher sehen sich oft der Frage gegenübergestellt: "Was bietet mir mehr Komfort? Tauchboot oder Festlandurlaub?". Die Frage ist zugegebenermaßen nicht ganz einfach zu beantworten. Die Pros und die Contras findet Ihr hier...