Die richtige Tauchlampe

Ob sich der Kauf einer Tauchlampe wirklich lohnt, kann nur im Einzelfall entschieden werden.

Ich habe es lange Zeit nicht eingesehen, mir für die wenigen Nachttauchgänge, die im Jahr zusammen kommen, eine eigene Tauchlampe zu erstehen. Zwar hat mich das Thema als technikbegeisterter Taucher oftmals in den Fingern gejuckt, aber bisher hat immer noch die Vernunft gesiegt. Ergo bin ich bisher vor jedem Tauchurlaub zu meiner Tauchschule des Vertrauens geeilt (und wie das immer so ist: Meist in letzter Minute) und habe dort noch schnell eine Tauchlampe ausgeliehen. Für 3,-- €/Tag war ich dann für zumeist zwei Wochen stolzer Besitzer einer Technisub Vega:  Einem "Trümmer" von einer Lampe mit akzeptabler Lichtleistung - wenn auch für meinen Geschmack ein wenig zu "kaltem" Licht.

Praktisch an der Vega: Mit einem Handgriff lässt sich das Gehäuse öffnen und die Akkus können mühelos herausgenommen werden. Das erleichtert das Prozedere bei Flugreisen.

Das Mitführen von Tauchlampen ist auf Flügen grundsätzlich nur im Handgepäck erlaubt. Zudem müssen wegen möglicher Entzündungsgefahr Brenner und Akkus voneinander getrennt sein. Bei einigen Lampen kann das Auseinandernehmen schon recht zeitaufwändig sein. Hinzu kommt, dass hierfür oftmals Spezialwerkzeug erforderlich ist. Wer also am Flughafen Check-in feststellt, dass die Fluggesellschaft auf das Zerlegen der Lampe besteht, der gerät schnell in Hektik und verliert beim Zerlegen vor Ort neben dem Überblick auch mal schnell das ein oder andere Einzelteil der Lampe (bsp.: Gehäuseschrauben, etc.); so geschehen bei meinem Buddy vor dem Flug auf die Malediven.

Kommen wir doch nach diesem kleinen Exkurs in Sachen Vega wieder zurück zum Wesentlichen.
Nachdem ich mal hochgerechnet hatte, was ich in den vergangenen Jahren für die geliehene Tauchlampe ausgegeben habe und was ich künftig sicher noch ausgeben würde, setzte sich bei mir der Entschluss fest, eine eigene Lampe zu kaufen.

"Schick, Technik... Konsumrausch... ist doch für's Hobby,... toll... endlich mal wieder einen ordentlichen Batzen des wohlverdienten Geldes mit einem Schlag rausfeuern... herrlich... " und, was einem alles sonst noch im Zusammenhang mit dem Thema "Kaufsucht" durch den Kopf gehen mag!

Nun, soweit so gut, der Vorsatz ist gefasst, nun gilt es, diesen in die Tat umzusetzen...

 

Inhalt

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Tauchtipps

Tauchen mit Haien auf Fakarava
Fakarava - Polynesien
Haitauchen vom Feinsten
Französisch Polynesien ist der Inbegriff des Südseeparadies. Aber nicht nur über Wasser erstreckt sich die ganze Schönheit der Natur. Im Meer tobt das Leben: Gigantische Fischschwärme, Haischulen undintakte Riffe machen den Tauchgang auf Fakarava zum ultimativen Kick.

.................................................................................................

Gefährliche Abwärtsströmung
Abwärtsströmung!
Wenn die Strömung gefährlich wird.
Wenn die Strömung entgegen der Tauchrichtung verläuft, ist das für viele Taucher schon kein Freizeitvergnügen mehr. Zu unberechenbar ist die Situation und oftmals macht das Angehen gegen die Strömung den Tauchgang eher zu einer sportlichen Herausforderung als zum Urlaubsvergnügen. Besonders gefährlich wird es, wenn die Strömung sogartig in die Tiefe verläuft.

.................................................................................................

beschlagene Tauchmaske
Beschlagene Tauchmaske
Was wirklich hilft!
Jeder, der schon mal getaucht ist, kennt das: Kaum unter Wasser, und schon beschlägt die Tauchmaske so sehr, dass an ein entspanntes Tauchen nicht mehr zu denken ist. Welche Methoden wirklich helfen, welche eher zurück in Oma's angestaubte Truhe zurückmüssen, das stellen wir ausführlich in diesem Bericht dar.

.................................................................................................

Wracktauchen Oman
Geheimtipp Oman
Tauchen rund um Maskat
Dass der Oman in den letzten Jahren als kulturell geprägtes und tradionsreiches, aufgeschlossenes Sultanat nicht nur für Individualreisende zu einem anziehenden Urlaubsziel geworden ist, gilt weithin nicht als Geheimnis. Dass man in dem modern geführten Land jedoch auch hervorragende Tauchreviere betauchen kann, gilt immer noch als Geheimtipp.

.................................................................................................

Tauchsafari oder Festlandurlaub?
Safari oder Festlandurlaub
Für jeden das Passende
Viele Taucher sehen sich oft der Frage gegenübergestellt: "Was bietet mir mehr Komfort? Tauchboot oder Festlandurlaub?". Die Frage ist zugegebenermaßen nicht ganz einfach zu beantworten. Die Pros und die Contras findet Ihr hier...