Untewassergehäuse Smartphone

Die Zahl der Anbieter, die sich auf dem Markt der Unterwassergehäuse für Smartphones tummeln, wächst zusehends.

Der Trend ist nahe liegend - die Verbreitung von Smartphones schießt weltweit in die Höhe. Auch die Bildqualität des mobilen Alleskönners Smartphone steigt zusehends und die Bildergebnisse sind daher durchaus beachtenswert und stellen manche Kompaktkameras in den Schatten. Das ruft Hersteller von Unterwassergehäusen auf den Plan - warum nicht Synergien heben und die Erfahrungen, die man bisher bei der Produktion von Unterwassergehäusen für digitale Kompakt- und Spiegelreflexkameras (D-SLR) auch für das Smartphone nutzen? 

 

Unterscheidungsmerkmale in der Verarbeitung

Man unterscheidet grundsätzlich 3 unterschiedliche Gehäusetypen:

  1. Unterwasserhülle aus Kunststoff
  2. einfache Unterwassergehäuse aus Polycarbonat oder anderen Kunststoffen
  3. hochwertige Unterwassergehäuse aus Aluminium oder Carbon

Wo die Nachfrage wächst. steigt auch das Angebot: Der Markt für Hersteller geeigneter Unterwassergehäuse für Smartphones wächst kontinuierlich und die Angebote reichen von einfachen wasserfesten Plastikhüllen, deren Einsatztiefe sich auf 3-4 Meter beschränken, über kompakte Polycarbonatgehäuse mit Werbeversprechen bis 40 Meter Tiefe.

Die einschlägigen Polycarbonat-Gehäuse, die sich bei Amazon, ebay und Co. finden lassen, sind relativ preiswert. Die Preisspanne bewegt sich ab € 10,-- . Teurere Modelle reichen bis ca. €70,--.

Ob man sein teures Smartphone einem entsprechend billigen Unterwassergehäuse anvertrauen möchte, steht offen.

Inwiefern alle Funktion immer exakt abgebildet werden können, hängt insgesamt von der Verarbeitung des Herstellers ab.

Im Internet findet man zahlreiche Bewertungen, die bei den billigen Modellen nur wenige als zuverlässig beschreiben.
Zu den günstigen bewährten Anbietern zählt unter anderem der Hersteller Body Glove. Das Unterwassergehäuse Optrix für Smartphones der Marke iPhone Typ 6/6s macht einen soliden Eindruck und scheint einfachen Ansprüchen zu genügen, um erste Schritte in der UW-Fotografie zu wagen.

Dann gibt es High-End Gehäuse wie die der Marke Kraken Sports. Hier legt man Wert auf hohe Qualität und liefert das hochwertige Aluminiumgehäuse schon gleich mit einer Vakuumpumpe, die sicherstellen soll, dass das Gehäuse auch dicht bleibt: Eine Leuchtdiode signalisiert die Dichtigkeit des Gerätes.

Die Verarbeitung macht einen sehr soliden Eindruck und das Unterwassergehäuse von Kraken Spors ist universell einsetzbar für gängige Smartphones der Marken Apple und Samsung.

In die teuerere Variante des Gehäuses ist ein Temperatur- als auch ein Tiefensensor integriert.

Bedient wird das Gehäuse über einen kostenlose App. Das Gerät verfügt über weiteres optionales Zubehör, das nicht im Lieferumfang enthalten ist.

Der Einstiegspreis liegt für das hochwertige Gehäuse allerdings bei € 309,--.

Ob man sich für das gleiche Geld nicht wirklich für eine hochwertigere Kamera mit deutlich besseren Bildfunktionen und -ergebnissen entscheidet, bleibt jedem selbst überlassen.

Sowohl im mittleren Preis- als auch im oberen Preissegment lassen sich geeignete Unterwassergehäuse für das Smartphone finden. Wer die Kamera für einfache Aufnahmen mit in den Pool nehmen möchte, für den sollten wasserdichte Kameraschutzhüllen ausreichen. Für höhere Ansprüche sollte man definitiv tiefer in die Tasche greifen: Die teuren Smartphones rechtfertigen den Einsatz eines hochwertigen Unterwassergehäuses. 
Der zuverlässige Schutz sowie eine optimale Bedienbarkeit aller wichtigen Funktionen des Smartphones sind gewichtige Argumente für solide verarbeitet Schutzgehäuse.

Wer wirklich optimale Ergebnisse erzielen möchte, der sollte sich die Frage stellen, ob er ernsthaft in die Unterwasserfotografie einsteigen will.

 

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Tauchtipps

Tauchen mit Haien auf Fakarava
Fakarava - Polynesien
Haitauchen vom Feinsten
Französisch Polynesien ist der Inbegriff des Südseeparadies. Aber nicht nur über Wasser erstreckt sich die ganze Schönheit der Natur. Im Meer tobt das Leben: Gigantische Fischschwärme, Haischulen undintakte Riffe machen den Tauchgang auf Fakarava zum ultimativen Kick.

.................................................................................................

Gefährliche Abwärtsströmung
Abwärtsströmung!
Wenn die Strömung gefährlich wird.
Wenn die Strömung entgegen der Tauchrichtung verläuft, ist das für viele Taucher schon kein Freizeitvergnügen mehr. Zu unberechenbar ist die Situation und oftmals macht das Angehen gegen die Strömung den Tauchgang eher zu einer sportlichen Herausforderung als zum Urlaubsvergnügen. Besonders gefährlich wird es, wenn die Strömung sogartig in die Tiefe verläuft.

.................................................................................................

beschlagene Tauchmaske
Beschlagene Tauchmaske
Was wirklich hilft!
Jeder, der schon mal getaucht ist, kennt das: Kaum unter Wasser, und schon beschlägt die Tauchmaske so sehr, dass an ein entspanntes Tauchen nicht mehr zu denken ist. Welche Methoden wirklich helfen, welche eher zurück in Oma's angestaubte Truhe zurückmüssen, das stellen wir ausführlich in diesem Bericht dar.

.................................................................................................

Wracktauchen Oman
Geheimtipp Oman
Tauchen rund um Maskat
Dass der Oman in den letzten Jahren als kulturell geprägtes und tradionsreiches, aufgeschlossenes Sultanat nicht nur für Individualreisende zu einem anziehenden Urlaubsziel geworden ist, gilt weithin nicht als Geheimnis. Dass man in dem modern geführten Land jedoch auch hervorragende Tauchreviere betauchen kann, gilt immer noch als Geheimtipp.

.................................................................................................

Tauchsafari oder Festlandurlaub?
Safari oder Festlandurlaub
Für jeden das Passende
Viele Taucher sehen sich oft der Frage gegenübergestellt: "Was bietet mir mehr Komfort? Tauchboot oder Festlandurlaub?". Die Frage ist zugegebenermaßen nicht ganz einfach zu beantworten. Die Pros und die Contras findet Ihr hier...